SNA Radio
    Neue Proteste gegen die Arbeitsmarktreform in Paris

    200.000 Menschen protestieren am Donnerstag in Frankreich

    © REUTERS / Philippe Wojazer
    Politik
    Zum Kurzlink
    1463
    Abonnieren

    In Frankreich ebbt die Protestwelle gegen die neue Arbeitsrechtsreform nicht ab: Am Donnerstag sind von 70 bis 200 Tausend Demonstranten auf die Straßen gegangen, wie die Agentur France Press meldet.

    Laut dem Chef des französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbunds CGT Philippe Martinez haben landesweit mehr als 200.000 Menschen an den Protestaktionen teilgenommen. Allein in Paris zählten die Gewerkschaften etwa 60.000 Demonstranten.

    Die Polizei spricht dagegen von wesentlich bescheideneren Zahlen: 70.000 Protestlern landesweit und bis zu 20.000 in der Hauptstadt.

    In den letzten zwei Monaten kommt es in Frankreich immer wieder zu Massenprotestaktionen gegen die neue Arbeitsrechtsreform, die häufig in heftige Ausschreitungen und Zusammenstöße mit der Polizei münden. Das neue Gesetz sieht unter anderem eine Lockerung der 35-Stunden-Woche sowie des Kündigungsschutzes vor. Frankreichs Premier Manuel Valls betonte derweil, dass die Regierung Zugeständnisse bei der Arbeitsrechtreform absolut ausschließe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Proteste gegen Arbeitsmarktreform: In Paris fliegen Rauchbomben
    Molotow-Cocktails gegen Arbeitsmarktreform: Heftige Proteste in Frankreich - VIDEO
    Französischer Frühling: Proteste gegen neue Arbeitsgesetze nehmen kein Ende
    Tags:
    Arbeitsrechtsreform, Demonstrationen, Proteste, Paris, Frankreich