10:55 30 März 2017
Radio
    Marine Le Pen, France's National Front political party head, attends a joint news conference at the European Parliament in Brussels, Belgium, June 16, 2015.

    „Sieg der Freiheit“: Le Pen fordert EU-Referendum in Frankreich

    © REUTERS/ Yves Herman
    Politik
    Zum Kurzlink
    891341238114

    Die Chefin von Frankreichs Front National, Marine Le Pen, hat nach dem Brexit-Votum in Großbritannien weitere Abstimmungen in den EU-Mitgliedsstaaten gefordert.

    „Sieg der Freiheit! Wie ich es seit Jahren fordere, brauchen wir jetzt dasselbe Referendum in Frankreich und in den Ländern der EU.“

    ​Am 23. Juni hat Großbritannien mehrheitlich für einen Ausstieg aus der EU gestimmt. Bei der Abstimmung über das britische Verbleiben in der EU haben die Brexit-Befürworter mit 17,4 Millionen Wählerstimmen (51,9 Prozent) den Sieg errungen.

    Tags:
    EU-Ausstieg, Referendum, Front National, Marine Le Pen, Großbritannien, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • GameasAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen, Kryptonazis und Idioten koennen auch kommentieren. Die WeltMafiosen helfen und diktieren sogar Direkt.
    • avatar
      balkansahelAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, T O L L W U T!!!!.... das ist es, woran unsere eu-faschisten leiden... farcas ist im Endstadium.... die abwahl der franco-Faschisten in Spanien am 26.6. wird ihm den Rest geben.....PODEMOS!!!
    • avatar
      Der Frexit kommt als nächstes.
    • KonstantinAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, Ich schrieb von den US gelenkten Faschisten in Kiew. Selbst du solltest wissen wer die Leute rund um Poroschenko eingesetzt hat und an wessen Fäden diese Marionetten tanzen müssen. Es sind die gleichen Faschisten, die mit einer SU 25 die MH 17 abgeschossen haben, und es anderen in die Schuhe schieben.
    • Peter BiankoAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, Ich verstehe nicht warum du nicht nach Hause fliegst und dein Land wie ein Mann verteidigst? Kannst du überhaupt Faschismus definieren? Viele Muslime wie du reden über Demokratie aber haben kein Schimmer was das bedeutet. Harz IV vielleicht?
    • avatar
      againstwarAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, lächerlich was du hier seit wochen versuchst.
    • Denk mit!
      Die EU ist ein "Macht Imperium" von sogenannten POLITIKER, die die Interessen der Lobbyisten vertreten. Weg mit dem POLITIKER-IDIOTEN, zurück zur wirtschaftlichen gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen. Völkerbund und nicht Politunion!!!!
      Hier der Beweis was für Leute als Denker für die EU haben! Mir wirds schlecht!!!

      Jan Techau ist der Direktor der Carnegie Europe, dem europäischen Think Tank der Carnegie Endowment for International Peace. Techau arbeitet auf EU-Integration und Außenpolitik, die transatlantischen Angelegenheiten, und die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik.
      Vor seinem Eintritt bei Carnegie im März 2011 diente Techau in der Forschungsabteilung der NATO Defense College von Februar 2010 bis Februar 2011 war er Direktor des Alfred von Oppenheim-Zentrum für Europäische Studien an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin zwischen 2006 und 2010, und von 2001 bis 2006 war er an das Bundesministerium der Verteidigung der Presse- und Informationsabteilung.
      Techau ist Associate Wissenschaftler am Center for European Policy Analysis und Associate Fellow an sowohl der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und des American Institute for Contemporary German Studies. Er ist regelmäßig bei deutschen und internationalen Medien und schreibt eine wöchentliche Kolumne für Judy Dempsey Strategic Europe Blog
    • Andrew FarkasAntwort anagainstwar(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      againstwar,
      Was versuche ich hier seit Wochen?
    • Andrew FarkasAntwort anPeter Bianko(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Peter Bianko,
      Welches Land soll ich denn verteidigen?
      Harz IV kenne ich nicht im Gegenteil zu dir, über Faschismus in Russland kann ich dir viel erzählen.
    • Denk mit!Antwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, Faschisten sind über alle, also denke nach und handle, bevor es zu späht ist!!!
    • avatar
      commin
      Die EU hat es nicht geschafft den normalen Bürger "mitzunehmen". Und sinnlose Regelungen die niemand versteht tragen auch nicht gerade zu mehr Verständnis bei.
    • avatar
      otto-remagenAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, eine fremde Meinung zu vertreten .
    • avatar
      otto-remagenAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, die Frage von Peter nicht beantwortet . Was ist Faschismus ? Darum kannst du auch nichts über Faschismus in Russland erzählen !
    • avatar
      otto-remagenAntwort ansophie.ostermann(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      sophie.ostermann, leider . Zur Zeit und in der Zukunft werden die Brötchen nämlich im Osten gebacken . Eurasische Union ...... ! Da geht die EU ,..... vor allen anderen EU Chefs Frau Merkel jetzt schon bitte , bitte sagen !
    • avatar
      sophie.ostermannAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen, in meinen Augen ist es so das man nicht jedes Jahr seine Umsätze steigern kann. Aber scheinbar ist Umdenken nicht erlaubt in der EU. Habe mal die Unmengen an Autos gesehen die man produziert und nicht absetzen kann. Auch die Eurasische Union sollte darüber nachdenken wie man das in den Griff bekommt. Ich hasse die EU schon wegen der Osterweiterung und den offenen Grenzen die dem Bürger nur Einbruch und Diebstahl beschweren
    • avatar
      otto-remagenAntwort ansophie.ostermann(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      sophie.ostermann, ich sehe das auch so . Ein sehr aktuelles Beispiel .Mehrmals im Jahr bin ich in Dresden zu Besuch . Dort wurde nach der "Wiedervereinigung" von VW die so genannte gläserne Manufaktur errichtet . Die "stolzen "Dresdner haben die Möglichkeit einen Teil der Produktion einzusehen (gläsern) . Dort wird der von Niemanden gebrauchte und gekaufte VW "Phaeton" produziert . Ein nutzloses Projekt , samt Produktionsanlage . Jetzt ist die Produktion eingestellt . Einige Karossen bleiben für Alle sichtbar auf dem Band stehen . Eine von Anfang an geplante Fehlinvestition aus Steuermitteln . Aber wehe sie äußern diese Wahrheit gegenüber einem Dresdener . Missverständliche Blicke sind das Minimum ... ! Nur ein Beispiel aus der Fehlentwicklung der EU . Anstatt die Wirtschaft im Interesse der Bevölkerung der Mitgliedsländer zu koordinieren und den EU überschreitenden Außenhandel den Wünschen der EU Kunden anzupassen , gab es eine Wildwuchs von Konzern Interessen , ein Absturz in die wirtschaftliche und finanzielle Katastrophe ist erfolgt . Wie der olle , aber kluge Marx sagte . Der letzte Ausweg ist der Krieg , gen Osten , Russland und China . Und den haben die USA/EU/NATO schon vorbereitet .
    • avatar
      sophie.ostermannAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen, man muss doch noch klar denken können in diesen Kreisen. Man produziert obwohl der Markt keinen Bedarf hat. Dann verschiebt man die Außenstände in eine eigene Bank damit der dumme Bürger das nicht mitbekommt. Die Elite hat noch nicht mal gerafft das der Computer und die Maschinen Millionen von Arbeitsplätzen erübrigt haben. DESHALB braucht man auch nicht mehr Kinder ! Wir haben uns genauso entwickelt wie es angebracht ist. WOZU brauche ich 5 oder 8 Kinder wenn es nicht mal für 2 Kinder ARBEIT gibt. Man erlaubt sich zu bestimmen wer in fremden Ländern regiert und beseitigt nicht westlich gesteuerte Machtinhaber. Zerbombt die Infrastriuktur und bietet dann seine Hilfe beim Wiederaufbau an. Ich bin 66 und ich verstehe und wundere mich jeden Tag was wir hier für angebliche Politiker haben. Zu ihrem Satz Krieg: Schauen sie sich die letzten 5 Minuten aus der Sendung Maybritt Illner an vom 04.06.2015 ! Millionen haben zugesehen und scheinbar immer noch nicht begriffen was hier abläuft. Genau wie sie beschreiben: Die US/EU brauchen Krieg - Russland braucht keinen Krieg aber auch das wird uns von unserer Lügenpresse jeden Tag vorgekaut das Russland der Bösewicht ist
    • Andrew FarkasAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    • avatar
      otto-remagenAntwort anAndrew Farkas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Andrew Farkas, was ist denn nun Faschismus ? Und was haben die Bilder mit der Politik des Staates Russland zu tun ?
    • avatar
      gerd-toepferAntwort anTesla(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Tesla, Auch das^^
    neue Kommentare anzeigen (0)