Widgets Magazine
04:26 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    Wir haben uns nie eingemischt – Putin antwortet Cameron zu Brexit

    Politik
    Zum Kurzlink
    642799
    Abonnieren

    Die Äußerung des britischen Premierministers David Cameron, Russland sei am Austritt Großbritanniens aus der EU interessiert, ist laut dem russischen Präsidenten völlig unbegründet. Russland habe sich in diese Frage nie eingemischt.

    Die Worte Camerons, Putin könnte sich über den Brexit freuen, entbehren aus der Sicht des russischen Staatschefs jeglicher Grundlage.

    „Ich glaube, das ist nichts anderes als der unkorrekte Versuch, die öffentliche Meinung im eigenen Land zu beeinflussen“, sagte Putin nach dem SOZ-Gipfel in Taschkent.

    Russland habe sich in den Volksentscheid der britischen Bürger nie eingemischt und sich darüber nie geäußert.

    „Das ist die Wahl der britischen Bürger, wir haben uns da gar nicht eingemischt und werden dies auch weiterhin nicht tun“, betonte Putin.

    Russlands Präsident Wladimir Putin
    © Sputnik / Alexei Druzhinin
    Der britische Premier hatte vor kurzem auf die Frage des Politico-Magazins, wer sich denn über einen Brexit freuen könnte, gesagt: „Putin könnte sich freuen. Und ich fürchte, Al-Baghdadi (der Anführer des IS; Red.) könnte sich freuen.“

    Bei dem Referendum zur EU-Mitgliedschaft Großbritanniens am Donnerstag wurden 51,9 Prozent der Stimmen für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union abgegeben. Cameron erklärte, er wolle im Oktober zurücktreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow zu Brexit: „Innere Angelegenheit Großbritanniens“
    Brexit und Wirtschaft: Folgen für Großbritannien, Europa und Russland
    Putin: Brexit ändert nichts an Sanktionsfrage
    Britischer Premier Cameron kündigt Rücktritt an: Nachfolger wird im Oktober bekannt
    Tags:
    Brexit, David Cameron, Wladimir Putin, Russland, Großbritannien