11:22 20 September 2017
SNA Radio
    Belgien Place des Martyrs

    Soros: Zerfall der EU nach Brexit fast unausbleiblich

    © Flickr/ Dr Les (Leszek - Leslie) Sachs
    Politik
    Zum Kurzlink
    4358369719

    Nach dem Austritt aus der EU könnte Großbritannien im Endergebnis ein höheres Wohlstandsniveau erreichen als andere Länder, aber seine Wirtschaft und seine Bürger werden nach Meinung des US-Finanziers George Soros in der mittel- und kurzfristigen Perspektive Verluste hinnehmen müssen.

    Ein Kommentar des Investors und Milliardärs ist auf der Webseite des Zeitungssyndikats Project Syndicate veröffentlicht. 

    Nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union sei deren Zerfall so gut wie unausbleiblich, so Soros.

    „Jetzt hat sich das katastrophale Szenario, das viele gefürchtet hatten, bewahrheitet und den Zerfall der EU faktisch unumkehrbar gemacht“, unterstreicht Soros.

    Bei dem Referendum zur EU-Mitgliedschaft Großbritanniens am Donnerstag haben 52 Prozent der Briten für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union gestimmt. Premierminister Cameron erklärte, er wolle im Oktober zurücktreten.

    Zum Thema:

    Wer wird Weltmacht? - US-Milliardär Soros orakelt über russisch-europäische Zukunft
    Soros is back: Star-Investor kauft Gold und Goldaktien – kommt erneut eine Krise?
    Bezahlt Soros Bunte Revolution in Republika Srpska?
    Großinvestor Soros: Europa am Rande des Kollaps
    Tags:
    Zerfall, Brexit, EU, George Soros, Großbritannien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren