17:33 25 Juni 2017
Radio
    Norbert Hofer

    FPÖ-Vizechef Hofer hält "Öxit" bis Jahresende für möglich

    © REUTERS/ Heinz-Peter Bader
    Politik
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (336)
    1555012016

    FPÖ-Vizechef Norbert Hofer will auch in Österreich eine Abstimmung über den Verbleib in der EU durchführen.

    „Wenn man die Weichen (in der EU – Anm. d. Red.) innerhalb eines Jahres mehr in Richtung Zentralismus stellt, anstatt sich auf die Grundwerte zu besinnen, dann müssen wir die Österreicher fragen, ob sie hier noch Mitglied sein wollen", so Hofer laut österreichischeт Medien gegenüber der Zeitung "Österreich". 

    Parteichef Christian Strache hatte jüngst gesagt, ein "Öxit"-Referendum könnte dann zu einem FPÖ-Ziel werden, wenn sich die EU bei der Einführung von Reformen weiter unwillig zeige und wenn Ländern wie der Türkei ein Beitritt in die EU ermöglicht würde, berichtet die Agentur Reuters. 

    Hofer, der bei der Bundespräsidentenwahl nur knapp seinem unabhängigen Konkurrenten Van der Bellen unterlegen war, sagte hingegen am Sonntag: „Nein, der Weg in Richtung Zentralismus reicht“. 

     

    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (336)

    Zum Thema:

    Soros: Zerfall der EU nach Brexit fast unausbleiblich
    Das schlimmste Geschenk von Oma! – Nutzer-Reaktionen auf Brexit
    US-Außenminister will Dominoeffekt nach Brexit vorbeugen
    ALFA-Politiker Starbatty: „Durch den Brexit ist der Dexit deutlich näher gerückt“
    Britische Stars über Brexit, Croissant und Pint-Glas
    Tags:
    Zentralismus, Öxit, EU-Ausstieg, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Alexander van der Bellen, Norbert Hofer, Österreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren