SNA Radio
    EU

    Post-Brexit: Merkel warnt vor Nicht-Regierbarkeit der EU

    © Flickr/ Derek Bridges
    Politik
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (339)
    14048

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich gegen eine schnelle Vertiefung der Euro-Zone als Antwort auf den Brexit ausgesprochen, wie Die Welt berichtet.

    Man müsse die Fliehkräfte der in der EU verbleibenden 27 Mitgliedsstaaten bekämpfen, mahnte Merkel in einer Schalte des Partei-Bundesvorstands. Es herrschten große Sorgen an den internationalen Finanzmärkten darüber, dass die gesamte EU nicht mehr regierbar sei. Diese Regierbarkeit müsse aber unbedingt erhalten werden.

    Die EU solle sich nun vor allem um die Themen kümmern, bei denen die Bürger große Erwartungen an die Europäische Union richtetetn: Dies betreffe etwa den Schutz der EU-Außengrenzen, die Arbeitsplätze und die innere Sicherheit, betonte Merkel. 

    Am Donnerstag hatte in Großbritannien das Referendum über den Austritt des Landes aus der EU stattgefunden. 51,9 Prozent der Bürger haben für den Brexit gestimmt. Der Premierminister David Cameron kündigte daraufhin seinen Rücktritt im Oktober an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (339)
    Tags:
    Fliehkräfte, Nicht-Regierbarkeit, Brexit, Angela Merkel, Europa, Großbritannien, Deutschland