Widgets Magazine
11:38 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow

    Kreml-Sprecher: Brexit bietet keine direkte Parallele zum Zerfall der Sowjetunion

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    2174
    Abonnieren

    Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, lehnt es ab, eine direkte Parallele zwischen dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union und dem Zerfall der Sowjetunion zu ziehen, verweist jedoch auf eine gewisse Ähnlichkeit der beiden Prozesse, berichtet Lenta.ru am Montag.

    Russland habe in seiner Geschichte sehr schwierige Zeitperioden durchlebt, darunter den Zusammenbruch der Sowjetunion, so Peskow. Viele Generationen erinnerten sich noch genau an eine Zeit der Ungewissheit. Deshalb wäre es unvernünftig, hier eine direkte Parallele zu ziehen. Aber es sei eine turbulente, unklare und unvorhersehbare Zeit gewesen, so Peskow.

    Moskau sei an einer stabilen und sich kräftig entwickelnden Europäischen Union interessiert – ebenso wie an der Anbahnung bilateraler Beziehungen mit Großbritannien, sagte Peskow.

    Belgien Place des Martyrs
    © Flickr / Dr Les (Leszek - Leslie) Sachs
    „Wir plädieren traditionsgemäß für die Anbahnung bzw. Reanimierung unserer Beziehungen, für die Wiederaufnahme des Zusammenwirkens in den Bereichen, in denen die Briten diese Beziehungen völlig abgebaut haben“, so der Kreml-Sprecher. Er fügte hinzu, dass die EU der wichtigste Handels- und Wirtschaftspartner Russlands war und bleibt.

    Großbritannien hat bei einem Referendum am Donnerstag mit fast 52 Prozent der Stimmen für den Austritt aus der EU votiert.

    Die Sowjetunion hatte 1991 ihre Existenz als Staat beendet. Mit dem Zerfall der Sowjetunion erlangten die 15 Unionsrepubliken ihre staatliche Unabhängigkeit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach EU-Austritt keine Chance für Großbritannien auf Rückkehr in die Union – Juncker
    Tags:
    Brexit-Referendum, EU, Dmitri Peskow, Sowjetunion, Großbritannien