21:25 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Gespenst

    Nato pumpt sich mit Russland-Grusel mehr Geld aus Europa zu

    © Flickr / Whit Andrews
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    11256
    Abonnieren

    Die Aussagen des Ex-Nato-Chefs in Europa, Philip Breedlove, über angebliche „russische Bedrohungen“ sollen die Europäer davon überzeugen, mehr Geld für die in Europa stationierten US-Abteilungen auszugeben. Dies teilte Russlands Verteidigungsministerium als Antwort auf den jüngsten Beitrag des US-Generals in der Zeitschrift „ForeignAffairs“ mit.

    „Ziel all dieser Ausfälle ist es, die Steuerzahler der Nato-Mitgliedsländer zu überzeugen, sich für den Ausbau und den Unterhalt des US-Militärs in Europa leichter von ihrem Geld zu trennen“, so der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow. 

    Russlands Präsident Wladimir Putin
    © Sputnik / Alexei Nickolskiy
    Der „russophobe Beitrag“ von  Breedlove sei ein deutliches Zeichen dafür, dass der US-General keine Karriere-Aussichten im Militär mehr habe und bald in den Status eines „Pensionärs des Kalten Kriegs“ übergehen werde. 

    Russland warnte laut Konaschenkow bereits davor, dass die „russophoben Schreie“ im Westen vor dem Nato-Gipfel in Warschau am 8. Juli, wo über die Stationierung weiterer vier Nato-Bataillone nahe der russischen Grenze entschieden werden soll, zunehmen werde.   

    Breedlove bezeichnet Russland in seinem jüngsten Beitrag mit dem Titel „Die nächsten Schritte der Nato: Wie Russland zu behandeln ist und weitere Drohungen“ als eine „unvergängliche existentielle Gefahr für die USA, ihre Verbündeten und die ganze Weltordnung“. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    „Anaconda 2016“: Nato-Übung bricht alle Manöver-Rekorde Polens
    Manöver in Europa und Russland modellieren Szenarien künftiger Hybrid-Kriege
    Pentagon-Vize Work hält NATO-Manöver in Europa für „nicht ausreichend“
    Geflüchteter ukrainischer Oligarch in Deutschland festgenommen – Medien
    Tags:
    Drohung, Grenze, russophob, Geld, Grusel, NATO, Igor Konaschenkow, Warschau, Russland, USA, Europa