02:25 20 Januar 2018
SNA Radio
    Ein Hund der Polizeibehörde in Großbritannien

    Nato und EU sehen Verteidigungsstrategie durch Brexit bedroht - Medien

    © Foto: Defence Images/Lee Matthews
    Politik
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (339)
    0 754

    Europa und die Nato sehen ihre Verteidigungsstrategie durch einen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union bedroht, wie die Agentur Reuters mit Verweis auf Äußerungen mehrerer Amtspersonen meldet.

    Die EU und die USA wollen sowohl beim EU-Gipfel am Dienstag in Brüssel als auch dem Nato-Gipfel Anfang Juli in Warschau ihre Zusammenarbeit weiter erörtern. Zu den Themen gehöre auch die mögliche Verringerung der Abhängigkeit Europas von den USA, hebt die Agentur hervor. Aufgrund der für Dienstag angedachten Erklärung der EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini, schreibt Reuters, müsse die EU vor dem Hintergrund der Migrationskrise, nicht handlungsfähiger Länder an den EU-Außengrenzen und aktiveren Vorgehens Russlands „autonom handeln, wenn eine solche Notwendigkeit auftauchen“ sollte.

    Die Forderung nach einer einheitlichen Koordination der Militärausgaben zu koordinieren unterstützten Frankreich und Deutschland, mit Großbritannien allerdings werde ein wichtiger Partner fehlen, der außerdem das bedeutendste Militärbudget der EU besitze, meinen die Diplomaten laut Reuters.

    Mehr zum Thema: Willy Wimmer: Brexit gefährdet europäische Sicherheit 

    Mogherini wolle die europäischen Länder auch dazu auffordern, in den für die Union neuen Grenzen die Migrationsströme besser zu kontrollieren, wobei die Erfüllung dieser Aufgabe ohne die britischen Schiffe  schwieriger würde. Großbritannien realisiere gegenwärtig auch die Operation „Atlanta“ zum Kampf gegen Piraterie vor der Küste Somalias, es patrouilliere aber auch im Mittelmeer.

    Nach dem Brexit-Votum steht die Nato nun vor der Aufgabe, Großbritannien zu überzeugen, sich nicht zu isolieren, trotzdem an den gemeinsamen Operationen mit der EU teilzunehmen und weiter seine bedeutende Rolle  in der Nordatlantikallianz zu spielen.

    Mehr zum Thema: Brexit im Live-Ticker: Großbritannien ist raus – Wie geht’s weiter?

    Am 23. Juni haben die britischen Bürger über den Verbleib ihres Landes in der EU abgestimmt. Mit 51,9 Prozent der Stimmen siegten die Befürworter des Ausstiegs aus der Staatengemeinschaft.

    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (339)

    Zum Thema:

    Nato-Experte: Der Brexit – ein Schlag gegen die EU-Sanktionspolitik gegen Russland
    „Splendid Isolation“: Europa-Experte erwartet nach Brexit keinen Schneeballeffekt
    Good bye England! - Guten Morgen Deutschland
    „WEITER-SO darf es nicht geben“ - EU-Parlamentarierin Ernst zum Brexit
    Tags:
    Brexit, NATO, EU, Federica Mogherini, Großbritannien