SNA Radio
    Zerstörtes Haus in einem Dorf des Kreises Martakert in der Konfliktregion Berg-Karabach

    Steinmeier: Konflikt in Berg-Karabach kann jederzeit wieder eskalieren

    © Sputnik / PAN Photo/Vagan Stepanyan
    Politik
    Zum Kurzlink
    Karabach-Konflikt (134)
    0 115
    Abonnieren

    Der Konflikt in Berg-Karabach kann sich aus Sicht von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der aktuell den OSZE-Vorsitz innehat, jederzeit wieder zuspitzen.

    „Auch angesichts der Turbulenzen in Europa dürfen wir die Lage im südlichen Kaukasus nicht aus den Augen verlieren: Der Konflikt in Berg-Karabach birgt jederzeit neues Eskalationspotential. Wir stehen im Jahr des deutschen OSZE-Vorsitzes in der Verantwortung, diese Gefahr soweit das möglich ist einzudämmen – durch eine Konsolidierung des Waffenstillstands, vertrauensbildende Maßnahmen und den baldigen Einstieg in Verhandlungen“, sagte Steinmeier anlässlich seiner bevorstehenden Reise in den südlichen Kaukasus. Seine Rede ist auf der Webseite des Auswärtigen Amtes veröffentlicht.

    Das gleiche gilt dem Bundesaußenminister zufolge auch für die Territorialkonflikte in Georgien. „Mit der Eröffnung der Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der OSZE in Tiflis setzen wir darüber hinaus ein Zeichen für die Stärkung des Parlamentarismus in der OSZE“, so Steinmeier weiter.

    Am Mittwoch bricht der Bundesaußenminister zu einer dreitägigen Reise in den südlichen Kaukasus auf. Steinmeier wird Armenien, Aserbaidschan und Georgien besuchen. Im Fokus der politischen Gespräche stehen „die Bemühungen zur Lösung des Konflikts in der Region Berg-Karabach“, heißt es auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

    Die beiden ehemaligen Sowjetrepubliken streiten seit Jahrzehnten um das völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehörende, überwiegend von Armeniern bewohnte Gebiet. Das armenische Militär hält auch weitere aserbaidschanische Gebiete besetzt. Im April waren bei einer Eskalation des Konflikts etwa 120 Menschen auf beiden Seiten getötet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Karabach-Konflikt (134)

    Zum Thema:

    Moskau erinnert an Grundlage für Waffenstillstand in Berg-Karabach
    Baku stuft Eriwans Einladung von Journalisten nach Berg-Karabach als Provokation ein
    Lawrow: Gewaltanwendung in Berg-Karabach unannehmbar
    Feuerpause auf Zeit: Was passiert mit Berg-Karabach nach Formel-1-Grand-Prix in Baku?
    Tags:
    Konflikt, Eskalation, OSZE, Frank-Walter Steinmeier, Berg-Karabach, Georgien, Deutschland