15:41 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111648
    Abonnieren

    Europa droht, in den nächsten Jahren im Chaos zu versinken, mahnte der polnische Ex-Präsident Aleksander Kwaśniewski. Der Ukraine riet er außerdem, den Traum von einer Nato-Mitgliedschaft aufzugeben, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet.

    „In den nächsten drei bis fünf Jahren werden wir Chaos in Europa haben“, so der Politiker auf einer Veranstaltung der Körber-Stiftung in Warschau.

    Das Brexit-Votum hat aus Sicht Kwaśniewskis Europa in eine der schwierigsten Situationen der Geschichte versetzt. Weitere Referenden könnten auch in anderen EU-Ländern folgen. 

    Gegen den Wunsch der Ukraine, „eines Tages ein vollwertiges Mitglied der EU zu werden“, sei aus Sicht von Kwaśniewski erst einmal nichts einzuwenden. Gleichzeitig jedoch gab er dem Land den Rat, diesen Traum von einer Nato-Mitgliedschaft aufzugeben

    Kwaśniewski  war von 1995 bis 2005 Polens Präsident und führte das Land während seiner Amtszeit  1999 in die Nato und 2004 in die EU.

    Am 23. Juni hatten beim Referendum in Großbritannien 51,9 Prozent für den Brexit gestimmt. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 72 Prozent. Die Aktivierung des Artikel 50 durch Großbritannien, durch den das Land bei der EU einen Austrittsantrag stellen muss, hat Premier David Cameron seinem Nachfolger übertragen, währen er selbst zurücktreten werde. Bis zum 2. September soll die Zukunft seines Amtes geregelt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Berlin reagiert auf Aussage von Kiew über baldigen EU-Beitritt der Ukraine
    Gorbatschow vor Ukraine-Einmarsch - NATO-Bataillone am Ostrand in Alarmbereitschaft
    Kiew will EU durch Beitritt der Ukraine retten
    Wegen Brexit: EU-Politiker haben kaum Zeit für Poroschenko
    Tags:
    EU-Mitgliedschaft, NATO-Beitritt, Brexit, Europa, Polen, Ukraine