01:47 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Vorsitzende des Front National Marine Le Pen

    US-Wahlkampf: Wen Le Pen wählen würde - und wen nicht

    © REUTERS / Jacky Naegelen
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    7543
    Abonnieren

    Die Parteichefin des französischen Front National, Marine Le Pen, hat erklärt, dass sie - wäre sie Amerikanerin – für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten, Donald Trump, stimmen würde. Dies berichtet die Agentur France Press.

    „Wäre ich Amerikanerin, dann würde ich jeden Beliebigen wählen, nur nicht Clinton“, zitiert die Agentur aus einem Interview Le Pens, welches am Mittwoch im Magazin „Valeurs Actuelles“ veröffentlicht wurde.

    Die Politikerin betonte darin, dass Demokraten-Kandidatin Clinton „all das Unheilvolle verkörpert, was die USA hinsichtlich des Wirtschaftsmodells und der internationalen Wahl schaffen und in die Welt exportieren konnten“.

    Für Trump spreche Le Pen zufolge seine Unabhängigkeit von der Wall-Street-Finanzlobby „und sogar von seinen Parteifreunden“.

    Die Präsidentschaftswahl in den USA findet am 8. November statt. Der Republikaner Donald Trump und die Demokratin Hillary Clinton haben bereits  genug Stimmen gesammelt, um von ihren Parteien im Juli offiziell als Kandidaten aufgestellt zu werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    „Schnellstmöglich!“ - Le Pen will Schengen abschaffen
    Putin-Sprecher reagiert auf Clintons Worte über „Kreml-Feier“ nach Trumps Wahlsieg
    „Sieg der Freiheit“: Le Pen fordert EU-Referendum in Frankreich
    Folgen für Russland-Politik: Trump und Clinton im Vergleich
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Hillary Clinton, Marine Le Pen, USA, Frankreich