17:19 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    52210
    Abonnieren

    Kairo hat Rom mit einer Abkühlung der Beziehungen und mit Gegenmaßnahmen gedroht, wenn Italien keine Ersatzteile für Kampfflugzeuge F-16 mehr an Ägypten liefern sollte, wie die Agentur Reuters mitteilt.

    Der italienische Senat hatte am 29. Juni eine Novelle zum Gesetzentwurf über Militärmissionen verabschiedet, laut der die Lieferung von Ersatzteilen für Kampfflugzeuge F-16 an Ägypten eingestellt wird. Die Gesetzesnovellierung war im Gegenzug zur Ermordung des italienischen Cambrige-Postgraduierten Giulio Regeni vorgenommen worden, der im Januar in der ägyptischen Hauptstadt umgebracht worden war.

    „Wir bedauern den Beschluss (des italienischen Senats- Anm. d. R.) und erörtern zurzeit Gegenmaßnahmen, die sich auf die Beziehungen zu Italien auswirken werden“, zitiert Reuters eine vom ägyptischen Außenministerium abgebebene Erklärung. 

    Obwohl weitere Einzelheiten der geplanten Maßnahmen bislang nicht mitgeteilt worden sind, betonte die Behörde, dass „diese einen Einfluss auf die bilaterale, regionale und internationale Zusammenarbeit Ägyptens und Italiens ausüben“ sowie zur „Revidierung der geltenden Vereinbarungen zur Bekämpfung der illegalen Migration im Mittelmeer und zur Lösung der Situation um Libyen führen werden“.  

    Der  italienische Staatsangehörige Giulio Regeni hatte zu unabhängigen Gewerkschaften in Ägypten geforscht. Am 25. Januar war er in Kairo verschwunden. Erst am 3. Februar wurde seine verstümmelte Leiche gefunden. Offenbar war der 28-Jährige zu Tode gefoltert worden. Die italienischen Ermittler wiesen die ägyptische Raubmordversion entschieden zurück. Der Foltermord an Regeni belastet die Beziehungen der beiden Länder.

    Ägyptens Innenminister wies jeglichen Verdacht gegen die ägyptischen Sicherheitskräfte zurück. Italien warf Ägypten „unzureichende“ Zusammenarbeit vor und berief im März seinen Botschafter in Kairo zu Konsultationen ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Italienische Vergeltung: keine Ersatzteile mehr für ägyptische Luftwaffe
    Kampfjet F-16 schießt Zieldrohne mit einer Lenkrakete ab
    US-Kampfjets F-16 bleiben bis Jahresende in Polen
    Medien: USA verlegen zwölf F-16-Jäger nach Südkorea
    Tags:
    Gegenmaßnahmen, Kampfjet F-16, Giulio Regeni, Mittelmeer, Ägypten, Italien