02:41 30 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    15779
    Abonnieren

    Die Ukraine, Moldawien und Georgien müssen der Nato beitreten, weil die Erhöhung der Mitgliederzahl die Sicherheit der Allianz verstärkt, wie Polens Präsident Andrzej Duda am ersten Tag des Nato-Gipfels in Warschau äußerte.

    Was eine mögliche Mitgliedschaft dieser Länder in der Nato betrifft, so Duda, habe er immer die Nato-Politik der „offenen Türen“ unterstützt.  Die Allianz habe schon mit ihrer Gründung die Rolle eines „Beschützers“ des Weltfriedens übernommen. Je mehr Länder der Nato beitreten und diese Rolle mit der Organisation teilen würden, desto besser sei dies.   

    „Ich denke, dass die Aufnahme der oben genannten Länder — Georgien, Ukraine und Moldawien — in die Nato nicht nur gerechtfertigt, sondern sogar nötig ist“, so der polnische Staatschef.

    Der Nato-Gipfel findet am 8. und 9. Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für den Ernstfall bei Nato-Gipfel: Warschau hat ausreichend Callgirls
    Chef des Freidenker-Verbands: Keine Entspannungssignale vom Nato-Gipfel in Warschau
    Hoher Ex-Militär Kujat: man hätte Präsident Putin zum Nato-Gipfel einladen sollen
    Nato-Gipfel bestimmt Entwicklung im Donbass – US-Außenminister Kerry besucht Kiew
    Tags:
    Nato-Erweiterung, Gipfel, Andrzej Duda, Moldawien, Ukraine, Georgien, Polen