Widgets Magazine
10:50 18 Juli 2019
SNA Radio
    Lebensmittelmangel: Venezolaner strömen für Hamsterkäufe ins benachbarte Kolumbien

    Venezuela: Verteidigungsminister soll gegen Lebensmittelmangel kämpfen

    © REUTERS / Carlos Eduardo Ramirez
    Politik
    Zum Kurzlink
    2246

    In der schweren Wirtschaftskrise hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro seinen Verteidigungsminister Vladimir Padrino López mit dem Staatsprogramm „Souveräne und sichere Versorgung“ beauftragt. In seiner neuen Funktion soll der 53-jährige General gegen den gravierenden Lebensmittelmangel kämpfen und für eine gerechtere Verteilung sorgen.

    Das neue Programm soll unter anderem die Produktion ankurbeln, die Logistik verbessern und im Endergebnis die Bedürfnisse der Bevölkerung decken, sagte Maduro am Montag im Staats-TV.

    Vor dem Hintergrund der andauernden Wirtschaftskrise hat sich der Lebensmittelmangel in Venezuela in den letzten Monaten drastisch verschärft. Bei Protesten gegen die schlechte Versorgungslage gab es im Juni Tote.

    Seit Mai gilt in dem südamerikanischen Land ein Ausnahmezustand, der der Regierung erlaubt, Maßnahmen zum „Schutz der Arbeiterklasse“ und zur Verteilung im Interesse der am schwächsten abgesicherten Bevölkerungsgruppen zu ergreifen.

    Am Sonntag öffnete Venezuela erstmals seit August 2015 die Grenze zu Kolumbien. Allein in den ersten 14 Stunden strömten mehr als 30.000 Venezolaner ins Nachbarland, um sich mit Reis, Pflanzenöl, Maismehl und anderen Lebensmitteln einzudecken.

    Maduro warf unterdessen der Citibank vor, eine Finanzblockade gegen sein Land verhängt zu haben.

    Das US-amerikanische Geldinstitut stellte laut Maduro die Bedienung der Konten bei venezolanischen Banken ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Venezuela: Wird Präsident Maduro schon im Oktober aus dem Amt gejagt?
    Vorwurf aus Venezuela: US-Geheimdienst tötet Politiker mit Nano-Waffen
    US-Geheimdienst: Venezuela steht kurz vor Putsch
    Tags:
    Vladimir Padrino López, Nicolas Maduro, Venezuela