20:03 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Заседание Совета Россия - НАТО в Брюсселе

    Berlin mahnt: Nato-Russland-Rat als Gesprächskanal bewahren

    © Sputnik / Eduard Pesov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-NATO-Rat (62)
    23310
    Abonnieren

    Sowohl Vertreter Russlands als auch der Nato haben laut dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier ihr Interesse bekundet, den Dialog und Austausch im Rahmen des Nato-Russland-Rates fortzusetzen.

    ​Zuvor war unter Verweis auf Alexej Malaschenko vom Moskauer Carnegie-Zentrum berichtet worden, dass die jüngste Sitzung des Russland-Nato-Rates auf der Botschafterebene am Mittwoch ohne Durchbruch zu Ende gegangen war. „Die Seiten bestätigten, dass die vorhandenen Gegensätze weiterhin bestehen bleiben“, so der Experte.

    Bei den Gesprächen sei keine Einigung zu den Flügen von Kampfjets mit eingeschalteten Transpondern im Ostseeraum erzielt worden.

    Auch Allianzchef Jens Stoltenberg hatte erklärt, dass Russland und die Nato weiterhin Differenzen haben. Zugleich aber betonte er die „gute Atmosphäre“ in der Sitzung des Russland-Nato-Rats.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland-NATO-Rat (62)

    Zum Thema:

    Russland-Nato-Rat: Moskau definiert Tagesordnung für 13. Juli
    Russland-Nato-Rat: Ukraine und Afghanistan - Hauptthemen in kommender Sitzung
    Merkel plädiert für Russland-Nato-Rat noch vor Nato-Gipfel
    Angriff auf Jugoslawien: Wie Belgrads Militär die NATO in falsche Ziele lockte
    Tags:
    Austausch, Dialog, Russland-NATO-Rat, Jens Stoltenberg, Frank-Walter Steinmeier, Deutschland, Russland