01:30 24 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Kiew: Timoschenko-Drohne überfliegt Rada-Sitzung - VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 470

    Im ukrainischen Parlament ist es am Donnerstag zu einem neuen Skandal gekommen: Die Abgeordneten der Partei „Batkiwschtschina“ (Vaterland) von Julia Timoschenko starteten bei einer Sitzung eine Drohne. Die ungewöhnliche Maßnahme sollte angeblich dazu dienen, Unregelmäßigkeiten bei der Parlaments-Abstimmung vorzubeugen.

    Der Rada-Vorsitzende Andrij Parubij nannte den Vorfall einen Versuch, „die Sitzung der Werchowna Rada zu stören“. Der Batkiwschtschina-Abgeordnete Sergej Wlassenko sah dagegen keinen Verstoß gegen die geltenden Regeln.

    „Das verstößt gegen keine Regeln“, so Wlassenko. „Nach der Abstimmung geht die Drohne noch heute an die Front.“

    Auch die Vize-Parlamentssprecherin Irina Geraschtschenko schloss sich der scharfen Kritik anderer Parlamentarier an und forderte, die verantwortlichen Abgeordneten für drei Tage zu suspendieren.

    „Wir dürfen Gaunern, die sich zufällig in den Sitzungssaal verirrt haben, nicht erlauben, den höchsten Gesetzgeber-Organ des Parlaments in einen Zirkus zu verwandeln“, so Geraschtschenko.

    Die Werchowna Rada prüft derzeit einen Gesetzesentwurf, welcher die Tätigkeit der Nationalen Kommission zur staatlichen Regulierung im Bereich der Energie und  kommunaler Dienstleistungen kontrollieren soll.

    Zum Thema:

    Liebesspiele in Rada? Jazenjuk an seiner Männlichkeit gepackt - VIDEO
    Tags:
    Rada, Parlament, Drohne, Batkiwschtschyna-Partei, Andrij Parubij, Julia Timoschenko, Kiew, Ukraine