10:41 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    1511
    Abonnieren

    Die jüngsten Ereignisse in der Türkei zeugen aus Sicht des russischen Premierministers Dmitri Medwedew von sehr starken und tiefen Widersprüchen in der Gesellschaft und der Armee des Landes.

    Medwedew rief dazu auf, die Situation zu analysieren und die Verfassungsordnung im Lande wiederherzustellen.

    „Was die Ereignisse in der Türkei angeht, so müssen sie erst einmal analysiert werden, denn diese Ereignisse gehen weiter“, so Medwedew im Gespräch mit Journalisten in Ulan-Bator.

    Wie er zudem betonte, ist die Wiederherstellung der Verfassungsordnung im Nachbarland Russlands erforderlich, um die Einhaltung aller vom Gesetz bestimmten Rechte und Freiheiten zu sichern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Regierungstreue Kampfjets bombardieren Panzer vor Präsidentenpalast in Ankara
    Ankara: Hohe Militärs wegen Putschversuchs gefasst
    Türkisches Parlament in Ankara durch Bombe getroffen – Video
    Türkische Agentur: 17 Polizisten vor Zentrale der Sondertuppen in Ankara getötet
    Tags:
    Putsch, Dmitri Medwedew, Ankara, Türkei