Widgets Magazine
07:01 21 August 2019
SNA Radio
    Luftschlag der US-geführten Koalition auf die syrische Sadt Ain al-Arab (Archivbild)

    Über 100 Zivilisten bei Luftangriff der US-Koalition in Syrien getötet

    © AFP 2019 / Aris Messinis
    Politik
    Zum Kurzlink
    1614305

    Mehr als 100 Zivilisten sind laut Sputnik-Informationen am Dienstag bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition in der syrischen Provinz Aleppo getötet worden.

    Die Koalition habe am Dienstagvormittag die Ortschaft Tokhar nördlich von Manbij bombardiert, erfuhr Sputnik von Informanten vor Ort. Mehr als 100 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, seien dabei getötet worden.

    Eine US-geführte Koalition fliegt seit 2014 ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus und deshalb entgegen dem Völkerrecht Angriffe in Syrien. Nach US-Darstellung richten sich die Angriffe gegen die Terror-Miliz Daesh (auch "Islamischer Staat", IS)

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: „Russland war von Anfang an pragmatischer und realistischer“ – Politologe
    Russische Langstreckenbomber fliegen Angriffe gegen IS in Syrien
    Russland schlägt in Syrien stärker zu – Kreml mahnt zu Solidarität gegen Terror
    Tags:
    Syrien