Widgets Magazine
03:53 20 Juli 2019
SNA Radio
    Demo für Pressefreiheit in Istanbul (Archivbild)

    Türkische Behörden entziehen 24 Medien Sendelizenz wegen Kontakt zu Gülen

    © REUTERS / Kursat Bayhan/Zaman Daily
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    31229

    Der Höchsten Rundfunk- und Fernsehrat der Türkei (RTUK) hat 24 Medien die Sendelizenz wegen ihrer Kontakte zu dem im US-Exil lebenden oppositionellen islamischen Prediger Fethullah Gülen entzogen. Das teilte RTUK am Dienstag in Ankara mit.

    „Der Beschluss wurde einstimmig gefasst“, hieß es. Die türkische Führung wirft Gülen vor, den jüngsten Putschversuch organisiert zu haben.

    Auf der Verbotsliste stehen folgende TV- und Radiosender: STV, Samanyolu Haber, Samanyolu Haber Radyo, Can Erzincan TV, Kanal 124, Yumurcak TV, Hira TV, MC TV, Dünya TV, Kanal Türk, Bugün TV, Mehtap TV, Berfin FM, Kanal Türk Radyo, Burç FM, Samanyolu Haber Radyosu, Radyo Mehtap, Haber Radyo Ege, Dünya Radyo, Radyo Küre, Merkür TV, Esra Radyo, Tuna Shoping TV, Samanyolu Haber Radyo Anadolu.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Das überhastete Regiment: Warum der Militärputsch in der Türkei gescheitert ist
    Oettinger: Keine EU-Visafreiheit für Türkei in diesem Jahr
    Abschuss der russischen Su-24: Zwei türkische Piloten in Türkei festgenommen
    Türkei beschränkt Auslandsreisen von Staatsbeamten
    Tags:
    Entzug, Sendelizenz, Rundfunk- und Fernsehrat der Türkei (RTUK), Türkei