15:05 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4342
    Abonnieren

    Frankreich entsendet seinen Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ zurück in den Persischen Golf, um den Kampf gegen die Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) fortzuführen. Laut Präsident Francois Hollande wird die „Charles de Gaulle“ Ende September in der Region eintreffen.

    „Mit unseren Rafale-Flugzeugen wird der Flugzeugträger IS-Stellungen in Syrien und im Irak angreifen“, sagte Hollande bei einer Sicherheitsberatung in Paris, die vom Fernsehsender BFMTV übertragen wurde.
    Die „Charles de Gaulle“ hatte bereits 2015 vom Mittelmeer und vom Persischen Golf aus den IS angegriffen. Im Frühjahr dieses Jahres kehrte das Kriegsschiff zur technischen Wartung nach Toulon zurück.

    Ein Mann, der vermutlich von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) rekrutiert worden war, war am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, mit einem Lkw in eine feiernde Menge auf der Promenade des Anglais in Nizza gerast und hatte mindestens 84 Menschen getötet. Die Behörden ermitteln wegen Terrorismus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Obama dankt Hollande für "Charles de Gaulle"
    Anti-IS-Einsatz: Hollande kommt zu Besuch auf „Charles de Gaulle“
    Onkel von Nizza-Attentäter: "IS hat Mohamed angeworben"
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, François Hollande, Persischer Golf, Frankreich