18:14 18 November 2019
SNA Radio
    Beobachtungsflugzeug vom Typ OC-135B

    Open Skies: US-Kontrollflieger inspizieren russischen Luftraum

    © Flickr/ Airwolfhound
    Politik
    Zum Kurzlink
    Überwachungsflüge im Rahmen des OH-Vertrages (73)
    0 318
    Abonnieren

    Im Zeitraum vom 25. bis 30. Juli absolvieren US-Beobachter im Rahmen des Vertrages über den offenen Himmel Kontrollflüge über Russland, wie der Chef des russischen Zentrums für Verminderung der Nuklear-Gefahr, Sergej Sabello, erklärte. Gleichzeitig fliegen russische Inspektoren mit einem Flugzeug vom Typ An-30B über Großbritannien.

    Die USA unternehmen ihren Beobachtungsflug über Russland Sabello zufolge mit dem amerikanischen Flugzeug vom Typ OS135B. Während des Kontrollflugs werden russische Fachleute an Bord die strikte Einhaltung der abgestimmten Flugparameter und die Anwendung der im Vertrag vorgesehenen Beobachtungsgeräte überwachen.

    Das OS135B gehöre, so Sabello, zu der Klasse der Maschinen, die keine Waffen besitzen. Der Flieger und die darin installierten Überwachungsgeräte, wie Luftbildkameras, haben ein internationales Gutachten unter Teilnahme russischer Vertreter durchlaufen. Der Einsatz von Geräten, die von dem Vertrag nicht vorgesehen sind, ist ausgeschlossen.

    Der Beobachtungsflug mit einer maximalen Reichweite von bis zu 2400 Kilometer startet von der britischen Luftwaffenbasis Brize Norton. Das ist bereits der 23. Kontrollflug Russlands über die Territorien der Staatsmitglieder des Vertrages im Jahre 2016.

    Der Vertrag über den offenen Himmel war im Jahr 1992 in Helsinki von 27 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) unterzeichnet worden. Sein Ziel ist es, gegenseitige Verständigung und Vertrauen zu festigen. Russland ratifizierte den Vertrag am 26. Mai 2001.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Überwachungsflüge im Rahmen des OH-Vertrages (73)

    Zum Thema:

    NI: Das sind die stärksten Luftstreitkräfte bis 2030
    Tags:
    Überwachungsflug, USA, Russland