22:43 19 November 2017
SNA Radio
    Russisch-chinesisches Seemanöver (Archivbild)

    Russland und China planen für September gemeinsames Manöver im Südchinesischen Meer

    © Sputnik/ Press Service of the Ministry of Defense of the Russian Federation
    Politik
    Zum Kurzlink
    1076362375

    Die Kriegsmarinen Russlands und Chinas planen für September dieses Jahres ein gemeinsames Manöver im Südchinesischen Meer. Das teilte der amtliche Sprecher des Verteidigungsministeriums in Peking, Yang Yujun, am Donnerstag in Peking mit.

    Das werde eine ganz gewöhnliche Übung beider Länder sein, deren Ziel die Festigung der Beziehungen der strategischen Partnerschaft und die Vertiefung der praktischen Zusammenarbeit der Streitkräfte beider Länder seien. „Beim Manöver werden auch Fähigkeiten der beiden Seestreitkräfte vervollkommnet, Bedrohungen auf hoher See gemeinsam abzuwenden. Die Übung ist nicht gegen dritte Länder gerichtet“, sagte Yang.

    Die gegenwärtige Abgrenzung im Südchinesischen Meer ist zwischen China und einigen Nachbarländern wie Japan, Vietnam und Philippinen umstritten. Im Januar 2013 reichten die Philippinen eine einseitige Klage bei einem internationalen Schiedsgericht. Peking protestierte gegen den einseitigen Schritt Manilas und blieb der Verhandlung fern.

     

    Zum Thema:

    Unter US-Druck: „Kritische Masse für künftige Russland-China-Synergie“
    Xi Jinping: China und Russland lehnen Sanktionsdruck in Weltarena ab
    Streit um Senkaku-Inseln: Zufallstreffen von Kriegsschiffen aus Russland und China
    Russland und China schicken Kriegsschiffe zu Übung ins Mittelmeer
    Nach Seemanöver mit China: Russland bereitet sich auf Übung mit Indien vor
    Tags:
    Pläne, Seemanöver, China, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren