22:40 25 September 2017
SNA Radio
    Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland

    „Herausforderung angenommen“: Iranisches Militär bei Armeespielen in Russland

    © Foto: Ali Ahmadian
    Politik
    Zum Kurzlink
    365401355

    Der Iran hat 204 Soldaten zu den Internationalen Armeespielen nach Russland und Kasachstan geschickt. Sieben Teams, die verschiedene Waffengattungen repräsentieren, werden mit ihren Kollegen aus 19 anderen Staaten in Schießen, Tauchen und weiteren Disziplinen wetteifern.

    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    • Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland
      © Foto: Ali Ahmadian
    1 / 7
    © Foto: Ali Ahmadian
    Iranische Soldaten bei den Internationalen Armeespielen 2016 in Russland

    „Wir haben eine starke Mannschaft mitgebracht. Sie besteht aus Soldaten der regulären Armee, der Revolutionsgarden und der Basidsch-Miliz“, sagte Oberst Mehdi Ahmadi Afshar, Kommandeur eines iranischen Schützenpanzerteams, in einem Gespräch mit Sputnik.

    Alle Teilnehmer seien einer harten Auswahl unterzogen worden und hätten dann sechs Monate lang im Iran hingebungsvoll geübt, um ihre Kampffertigkeiten zu perfektionieren. Nur die Besten seien gekommen. 

    Afshar sieht den Zweck der Armeespiele darin, dass die beteiligten Staaten die Kampfbereitschaft ihrer Streitkräfte demonstrieren. „Das iranische Team nimmt diese Herausforderung an. Darüber hinaus sind wir bereit, unsere militärischen Erfahrungen zu vermitteln und auch selber zu lernen.“

    Die ersten internationalen Armeespiele hatten im August 2015 in Russland stattgefunden. Daran hatten 2.000 Soldaten aus 17 Ländern teilgenommen. Das erklärte Ziel war es, das Vertrauen zwischen den Streitkräften verschiedener Länder zu fördern. Die diesjährigen Armeespiele beginnen am 30. Juli und werden am 13. August zu Ende gehen.

    Zum Thema:

    Armeespiele: In Zukunft nicht nur in Russland
    „Kommt mit euren Panzern“: Russland fordert China zum Wettkampf heraus
    General: Russland will NATO-Länder zu internationalen Armeespielen einladen
    Tags:
    Russland, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren