03:52 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Absturzstelle der russischen Mi-8 in Idlib, Syrien

    Giftgas-Bomben als Rache für Mi-8? Kreml spricht von Verleumdung

    © REUTERS / Ammar Abdullah
    Politik
    Zum Kurzlink
    1919015
    Abonnieren

    Der Kreml hat Gerüchte über einen angeblichen Einsatz von Giftgasbomben in Syrien nach dem Abschuss des russischen Hubschraubers als Verleumdung bezeichnet.

    Ein Mi-8-Hubschrauber der russischen Armee war am Montag in der nordsyrischen Provinz Idlib vom Boden aus beschossen worden und abgestürzt. Alle fünf Insassen kamen nach vorläufigen Angaben ums Leben. Der russische Generalstab machte die terroristische al-Nusra-Front und mit ihr verbundene „gemäßigte“ Rebellen für den Abschuss verantwortlich.

    Medien berichteten unter Verweis auf die syrische Opposition, nach dem Abschuss sei die Gegend mit Giftgas-Bomben beworfen worden.

    „Es ist sehr schwierig, auf solche Verleumdungen zu reagieren, denn es ist nicht immer klar, worauf sie sich stützen, auf welche Quellen“, kommentierte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. Er empfahl den Journalisten, sich mit solchen Fragen an die zuständigen Behörden zu wenden. Der Kreml sei da die falsche Adresse. „Wir haben keine Informationen darüber, wie die Operation (in Syrien – Red.) abläuft.“

    In Syrien herrscht seit 2011 Krieg, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 280.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen Rebellen, aber auch die islamistische Terrormilizen Daesh (auch Islamischer Staat, IS), al-Nusra-Front  und andere. Die russische Luftwaffe fliegt seit September 2015 Angriffe gegen Stellungen der Terroristen. Zugleich vermittelt das russische Militär zwischen den Konfliktparteien. An Bord der abgeschossenen Mi-8 waren neben den drei Besatzungsmitgliedern zwei Offiziere aus dem Aussöhnungszentrum in Latakia.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mi-8-Abschuss in Syrien: Alle Insassen tot
    Syrien: Russische Armee verteilt Hilfsgüter an Flüchtlinge – VIDEO
    Syrien: Präsident Assad verkündet Amnestie
    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Tags:
    Kreml, Dmitri Peskow, Idlib, Syrien, Russland