08:11 27 Juni 2019
SNA Radio
    Der Chef der bulgarischen Luftwaffe, Generalmajor Rumen Radev

    Bulgariens Luftwaffenchef Radev zurückgetreten

    © YouTube/ Christ Iliyev/Screenshot
    Politik
    Zum Kurzlink
    112710

    Der Befehlshaber der bulgarischen Luftwaffe, Generalmajor Rumen Radev (53), ist zurückgetreten. Das meldete die Nachrichtenagentur Novinite am Dienstag unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Sofia.

    Offiziell wird die Entscheidung mit „hohem Alter“ des Generals begründet. Dagegen behauptet der private Fernsehsender Nova TV unter Verweis auf eigene nicht genannte Quellen, dass Radev sein Rücktrittsgesuch aus Protest gegen den Beschluss des Parlaments eingereicht hatte, den Einsatz ausländischer Flugzeuge zum Schutz des bulgarischen Luftraumes zu genehmigen. „Das ist eine erniedrigende Entscheidung, die uns von außen her aufgezwungen wurde“, hatte der General betont.

    Der Parlamentsbeschluss war bereits im Januar 2012 gefasst worden. Laut Dokument soll in nächster Zeit ein bulgarisch-polnisches Abkommen in Kraft treten, wonach polnische Piloten Patrouilleneinsätze über Bulgarien fliegen werden.

    Im Oktober 2015 hatte Radev bereits seinen Rücktritt erklärt. Aber Regierungschef Bojko Borissow überredete den Befehlshaber zu bleiben. Radev werden enge Beziehungen zur oppositionellen Bulgarischen Sozialistischen Partei nachgesagt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Partei Radev als Kandidat für die für diesen Herbst geplanten Präsidentenwahlen in Bulgarien nominieren wird.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Drill für Ernstfall: US-Army zu Manöver-Finale in Bulgarien - VIDEO
    Schengen-Erweiterung: EU-Kommission erklärt Bulgarien und Rumänien für aufnahmebereit
    Bulgarien bittet EU um Hilfe beim Schutz seiner Grenzen vor Migranten
    Bulgarien feiert Befreiung von Osmanen mit Erdogan – Putin nicht eingeladen
    Tags:
    Rücktritt, Luftwaffenchef, Rumen Radev, Bulgarien