08:30 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    2426
    Abonnieren

    Nach dem gescheiterten Putschversuch will Ankara nun seinen Nationalen Geheimdienst (MIT) umstrukturieren, schreibt die Zeitung Hurriyet Daily News.

    Laut dem Blatt sieht die Reform eine Aufteilung des Geheimdienstes in einen Auslandsaufklärungsdienst und einen Inlandsaufklärungsdienst vor, die verschiedenen Machtorganen untergeordnet werden sollen.     

    Wie Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag sagte, wird der Nationale Geheimdienst umstrukturiert, weil er den Umsturzversuch nicht verhindern konnte.

    Zuvor  hatte der türkische Vizepremier Numan Kurtulmuş versprochen, einen effizienten Geheimdienst im Land zu bilden. 

    Eine Gruppe türkischer Militärs hatte in der Nacht zum 16. Juli einen Putschversuch unternommen, der aber scheiterte. Der Umsturzversuch kostete rund 300 Menschen das Leben, Putschisten nicht mitgerechnet, es gab knapp 1500 Verletzte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Militärreform in Türkei: Erdogan befehligt Generalstab und Geheimdienst
    Erdogan lässt alle Militärschulen der Türkei schließen
    „Kümmert Euch lieber um eigene Sachen!“ – Erdogan gegen Einmischung in Türkei
    Nach Putschversuch: Türkisches Außenministerium feuert 88 Mitarbeiter
    Tags:
    Reform, Geheimdienst, Putschversuch, Hurriyet Daily News, Recep Tayyip Erdogan, Numan Kurtulmuş, Türkei