21:51 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Angriffe der IS-Terroristen mit Chemiwaffen in Aleppo (Archivbild)

    Russischer General: „Gemäßigte“ Rebellen griffen Aleppo mit Giftgas an

    © AP Photo /
    Politik
    Zum Kurzlink
    2111277
    Abonnieren

    Syrische Rebellen haben nach Angaben des russischen Militärs Wohnviertel von Aleppo mit Giftgas angegriffen und mindestens sieben Menschen getötet. Hinter dem Angriff steckt vermutlich die islamistische Rebellengruppe Harakat Nour al-Din al-Zenki, die die USA der „gemäßigten Opposition“ zurechnen.

    Giftstoffe seien am Dienstagabend um 19.05 Uhr von Aleppos östlichem Stadtteil Sukkari aus abgeschossen worden, teilte General Sergej Tschwarkow, Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, am Mittwoch mit. Angegriffen worden seien Wohnviertel im Stadtteil Salah ad-Din.

    „Im Ergebnis dieses Terroraktes wurden sieben Menschen getötet. 23 weitere Menschen wurden wegen Erstickung und Verätzung der Atemwege in Krankenhäuser gebracht.“ Die russische Seite habe umgehend die USA über die Attacke informiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Chemiewaffeneinsatz in Aleppo: Russland enthält sich direkter Vorwürfe
    Giftgas-Bomben als Rache für Mi-8? Kreml spricht von Verleumdung
    Terroristen setzen Kampfstoffe in Aleppo ein - Volkswehr
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Tags:
    Aleppo, Syrien