16:46 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1651
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin will bei dem bevorstehenden Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rouhani unter anderem über militärtechnische Kooperationen sprechen, wie Putins Sprecher Dmitri Peskow gegenüber der Zeitung „Iswestija“ sagte.

    Diesbezügliche Gespräche zwischen den beiden Staatschefs könnten am Rande eines Gipfeltreffens zwischen Russland, dem Iran und Aserbaidschan in dessen Hauptstadt Baku stattfinden.

    Laut dem Blatt haben Putin und Rouhani vor, den Ausbau der militärtechnischen Kooperation zwischen beiden Ländern zur Sprache zu bringen. Teheran sei sehr an der neuesten russischen Militärtechnik interessiert. Außerdem solle, so „Iswestija“, von der Erhöhung des Niveaus des Zusammenwirkens bei gemeinsamen Übungen die Rede sein. 

    Wie die „Iswestija“ unter Verweis auf eine Regierungsquelle mitteilt, wird auch der für die Rüstungsindustrie zuständige Vizepremier Dmitri Rogosin der russischen Delegation in Baku angehören.

    Zuvor hatte der Kreml-Pressedienst mitgeteilt, dass Präsident Putin am 8. August in Baku am ersten trilateralen Gipfeltreffen zwischen Aserbaidschan, dem Iran und Russland teilnehmen werde.   

    Auf der Tagesordnung stehen Fragen der internationalen und regionalen Politik, die Vertiefung der praktischen Zusammenarbeit im Energiesektor sowie im Verkehrswesen.    

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Irans Präsident Rohani will mit Putin Syrien und Terror in Europa erörtern
    Duma-Ausschusschef: Russland und Iran auf strategischem Kurs
    Russland will mehr Agrarhandel mit Iran
    Sarif: Iran hat Beziehungen mit Russland und China unter den Sanktionen verbessert
    Tags:
    Kooperation, Gipfel, Iswestija, Dmitri Peskow, Dmitri Rogosin, Hassan Rouhani, Wladimir Putin, Iran, Aserbaidschan, Russland