23:18 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Krim

    Krim-Chef: Kiew riskiert keinen Krieg um Halbinsel

    © Sputnik / Sergey Malgavko
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    301675
    Abonnieren

    Die Ukraine wird keine Kriegshandlungen für die Schwarzmeer-Halbinsel Krim führen, wie das Oberhaupt der Republik Krim, Sergej Aksjonow, bei dem Treffen mit einer jordanischen Delegation sagte.

    „Was mögliche Kriegshandlungen angeht, so glaube ich nicht daran. Russland ist eine Nuklearmacht und kann seine Interessen und die seiner Verbündeten in jedem beliebigen Gebiet der Welt verteidigen“, so Aksjonow. 

    Ein „Kalter Krieg“ ist laut dem Krim-Chef bei den jetzigen Spitzenpolitikern in den westlichen Ländern jedoch durchaus möglich. Trotzdem zeigte er sich zuversichtlich, dass  doch „einmal vernünftige Menschen im Westen an die Macht kommen“ würden. 

    Die Krim werde derweil im Bestand Russlands bleiben. Diese Frage sei endgültig gelöst. 

    Aksjonow rief den Westen dazu auf, die Ergebnisse des Referendums, welches die Wiedervereinigung mit Russland entschied, doch möglichst bald anzuerkennen, denn davon hänge der gemeinsame Erfolg ab. 

    „Je schneller die westlichen Länder begreifen, dass dieser Beschluss endgültig ist, umso besser werden unsere Beziehungen und wir alle leichter arbeiten“, betonte Aksjonow. 

    Die Krim war im März 2014 — nach gut zwei Jahrzehnten in der unabhängigen Ukraine — wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel in einem Referendum mit überwältigender Mehrheit von mehr als 90 Prozent dafür gestimmt hatte. Anlass für das Referendum war der Umsturz in Kiew, bei dem die Opposition den Präsidenten Viktor Janukowitsch entmachtet und eine von Nationalisten geprägte Regierung aufgestellt hatte. Die USA und die EU-Staaten erkannten den dubiosen Machtwechsel in Kiew sofort an, jedoch nicht den Volksentscheid auf der Krim. Als Reaktion verhängten sie Sanktionen gegen Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Lawrow: Von Rückgabe der Krim kann keine Rede sein
    US-Außenamt: Krim-Sanktionen bleiben bis Rückgabe der Halbinsel an Kiew in Kraft
    Totale Blockade: Krim wirft Kiew Genozid vor und will UN einschalten
    Ukrainische Nationalisten kappen Lebensmittelversorgung der Krim
    Tags:
    Anerkennung, Sergej Aksjonow, Krim, Ukraine, Russland