Widgets Magazine
03:41 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Türkische Streitkräfte

    Ankara: Nato reicht nicht – Türkei sucht sich neue Rüstungspartner

    © AFP 2019 / Mustafa Ozer
    Politik
    Zum Kurzlink
    1479
    Abonnieren

    Ankara zieht auch neue Varianten der Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich außerhalb der Nato in Betracht, wie der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am Donnerstag gegenüber dem TV-Sender NTV sagte.

    Die von der Nato stationierten Luftabwehrsysteme decken demnach nicht das ganze türkische Staatsgebiet ab.

    „Wir wollen unser eigenes Abwehrsystem schaffen. Dafür haben wir unsere Technologien. Auch Länder, die kein Nato-Mitglied sind, haben fortgeschrittene Technologien und Know-how“, so  Çavuşoğlu.  

    Zuvor hatte der Minister erklärt, die Türkei hätte bisher versucht, mit Nato-Staaten zusammenzuarbeiten, sei aber mit den Ergebnissen nicht zufrieden und suche nun nach neuen Partnern im Rüstungsbereich. 

    Am 9. August fand in St. Petersburg das erste Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan nach der Krise in den bilateralen Beziehungen statt. Damit gilt der Neustart im Verhältnis zwischen Moskau und Ankara nach dem Abschuss des russischen Bombers Su-24 im November 2015 als besiegelt.

    Putin und Erdogan erklärten ihre Absicht, die Zusammenarbeit in allen Bereichen wieder herzustellen. Wie die russische Seite besonders hervorhob, werden die gegen türkische Unternehmen gerichteten speziellen Wirtschaftseinschränkungen etappenweise aufgehoben und die Projekte Turkish Stream und AKW Akkuyu wiederbelebt. Die Charterflüge sollen wieder aufgenommen und die Visaprobleme zwischen beiden Ländern geklärt werden. Obwohl die Türkei Nato-Mitglied ist, zeigte sich Erdogan zu einer Zusammenarbeit mit Moskau in der Rüstungsindustrie bereit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan: Türkei will mit Russland in Rüstungsindustrie kooperieren
    Türkei-Pipeline reaktiviert: Moskau und Ankara planen jetzt zwei Stränge
    Türkischer Diplomat: Treffen Putin-Erdogan ein historisches Ereignis
    Putin beurteilt Gewichtigkeit des Treffens mit Erdogan
    Tags:
    Zusammenarbeit, Su-24, AKW Akkuyu, Turkish Stream, NATO, NTV, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Türkei, Russland