Widgets Magazine
06:19 22 Juli 2019
SNA Radio
    Hakan Sükür (Archivbild)

    Mögliche Verwicklung in Putsch: Haftbefehl gegen türkischen Ex-Fußball-Star

    © AFP 2019 / MUSTAFA OZER
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    0 219

    Die türkischen Behörden haben Haftbefehl gegen den Ex-Fußball-Profi Hakan Sükür erlassen. Dieser steht im Verdacht, in den Militärputsch im Juli verwickelt gewesen zu sein, meldet die Nachrichtenagentur AFP.

    Der Ex-Nationalspieler, der vor kurzem seine Karriere bei Galatasaray Istanbul beendet hat, macht aus seiner Sympathie für den mutmaßlichen Putsch-Drahtzieher Fethullah Gülen kein Hehl. Sükür war Abgeordneter der Regierungspartei AKP, die Präsident Recep Tayyip Erdogan mitgegründet hatte. Ende 2013 trat Sükür aus der Partei aus. Seit dem vergangenen Jahr lebt der Fußballer zusammen mit seiner Familie in Kalifornien – nach eigener Darstellung, um English zu lernen.

    Doch Experten vermuten ein anderes Motiv für seine Ausreise: Ein Gericht in Istanbul hatte wegen Beleidigung von Staatschef Erdogan gegen den früheren Fußball-Superstar verhandelt.

     

    Teile des türkischen Militärs hatten in der Nacht zum 16. Juli gegen Präsident Erdogan geputscht. Der Umsturzversuch scheiterte, kostete jedoch rund 300 Menschen das Leben, es gab fast 1.500 Verletzte. Landesweit gab es Tausende Festnahmen, fast 60.000 Staatsbedienstete wurden suspendiert.

    Erdogan beschuldigte den in den USA lebenden oppositionellen türkischen Prediger Fethullah Gülen, den Putschversuch organisiert zu haben. Gülen wies dies ausdrücklich zurück.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Bei Putsch-Erfolg sollte General Öztürk die Türkei regieren - Medien
    Türken feiern am Sonntag Sieg über Putsch – Bis 3,5 Millionen Teilnehmer in Istanbul
    Erdogan stellt Ultimatum an USA: „Entweder Ankara oder Gülen“
    Tags:
    Galatasaray Istanbul, Hakan Sükür, Recep Tayyip Erdogan, Türkei