22:48 04 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    0 681
    Abonnieren

    Die 73-tägige Operation zur Befreiung von Manbidsch von den Daesh-Terroristen ist laut Mitgliedern des Militärrates dieser syrischen Stadt erfolgreich beendet worden.

    Einer der Kommandeure des Militärrates, Ahmet Ibrahim, teilte Sputnik Türkye mit, die Stadt sei völlig befreit worden, nachdem die Dschihadisten aus der Stadt verdrängt worden waren.

    Nach seinen Worten hatten die Kräfte des Militärrates am Freitagmorgen die Operation zur Befreiung des Stadtviertels El-Sirup begonnen, das noch unter Kontrolle des Daesch gestanden hatte.

    Ibrahim zufolge werden jetzt in der Stadt Arbeiten zur Räumung und Entschärfung der von den Extremisten gelegen Sprengminen geführt.

    Nach Angaben des Militärrates sind bei der Operation gegen die Dschihadisten 283 Kämpfer des Militärrates getötet worden. Es gebe viele Verletzte. Die Daesh-Milizen sollen rund 3.000 Mann verloren haben.

    Manbidsch, eine strategisch wichtige Stadt, liegt an der Kreuzung der Straßen, die die Daesh-Hochburg Rakka mit den nördlichen Gebieten des Landes und der Provinz Aleppo verbinden.

    Seit Jahresanfang hat die Daesh-Gruppierung zwölf Prozent ihres Territoriums in Syrien und im Irak verloren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Manbidsch kurz vor Befreiung: „Demokratische Kräfte Syriens“ umzingeln Daesh-Leute
    Offensive auf Manbidsch: US-Koalition stoppt Feuerhilfe für syrische Opposition
    Kurden-Vormarsch auf syrisches Manbidsch: „Die Stadt bis zum Abend zurückerobern“
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Tags:
    Operation, Befreiung, Syrien