13:04 20 November 2019
SNA Radio
    Russische und ukrainische Pässe

    Moskau: Mögliche Kiewer Visumspflicht für Russen wird Ukrainer selbst treffen

    © Sputnik / Sergei Kusnetsow
    Politik
    Zum Kurzlink
    2783
    Abonnieren

    Moskau hat Kiew vor der Einführung der Visumspflicht für die Russen gewarnt. „In diesem Fall werden ukrainische Bürger selbst getroffen“, schrieb Außenamtssprecherin Maria Sacharowa am Freitag auf Facebook.

    „Haben Sie eine Ahnung, wie viel ukrainische Bürger nach Russland kommen, um Geld zu verdienen und ihre Kinder zu ernähren? Wenn es in der Ukraine eine reale, keine utopische… Statistik gibt, lassen Sie sich bitte darüber informieren und informieren Sie dann die ukrainische Bevölkerung“, betont Sacharowa.

    Zuvor am Freitag hatte der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin mitgeteilt, dass die Führung in Kiew bereit ist, die Einführung der Visumspflicht für die Russen zu erwägen. Darauf schloss Russland Regierungschef Dmitri Medwedew nicht aus, dass Präsident Wladimir Putin die diplomatischen Beziehungen zur Ukraine abbrechen wird.

    Nach unbestätigten Angaben halten sich in Russland derzeit im Durchschnitt bis zu vier Millionen ukrainische Gastarbeiter auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainisches Terrorkommando auf der Krim – neue Details enthüllt
    Kontakte am Gefrierpunkt: Moskau und Kiew verstärken Sicherheit nach Vorfall auf Krim
    Hängen Moskaus diplomatische Beziehungen zu Kiew am seidenen Faden?
    „Grausame Rache Putins“: „Welt“ und „Zeit“ im Propagandarausch
    Tags:
    Warnung, Visumspflicht, Maria Sacharowa, Ukraine, Russland