00:16 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Brexit

    Nigel Farage lüftet „Brexit-Erfolgsgeheimnis“

    © Flickr/ Christer
    Politik
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (339)
    9623

    Sollte das Brexit-Referendum diese Woche durchgeführt werden, hätten laut dem Ex-Chef der britischen Unabhängigkeitspartei, Nigel Farage, der am stärksten für den Ausstieg Großbritanniens aus der EU geworben hatte, noch mehr Briten dafür gestimmt. Der Grund sei die Verschlechterung der Sicherheitslage in den europäischen Ländern.

    „Wie viele Anschläge wurden in Deutschland und Frankreich verübt? Ich werde Ihnen Folgendes sagen: Wenn wir das Referendum diese Woche durchführen würden, würden die Befürworter des Austritts aus der EU mit einem noch größeren Abstand gewinnen“, sagte Farage gegenüber dem TV-Sender RT im Interview.

    Das Referendum über den Verbleib in der EU hatte in Großbritannien am 23. Juni stattgefunden. 51,9 Prozent der Wähler stimmten dabei für den EU-Austritt. Die Wahlbeteiligung lag über 72 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (339)

    Zum Thema:

    Vom Brexit zum EU-Austritt: London hat keinen Plan – und lässt sich Zeit
    Brexit „auf Ende 2019 verschoben“ – Medien
    Brexit-Folgen: Russen und Franzosen sehen’s optimistisch – Polen nicht
    Brüssel will Brexit bis Sommer 2019 vollenden
    Tags:
    Anschläge, Sicherheit, Brexit-Referendum, Nigel Farage, Europäische Union, Großbritannien