16:43 17 Juni 2019
SNA Radio
    UN-Hauptquartier

    Nach Putschversuch: Ankara setzte neuen UN-Botschafter ein

    © Flickr/ Ashitaka San
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    1263

    Das türkische Außenministerium hat seinen Vizeaußenminister Feridun Sinirlioglu zum neuen ständigen Vertreter bei der Uno sowie gleichzeitig eine Reihe von Botschaftern in anderen Staaten neu ernannt, wie türkische Medien melden.

    Der frühere türkische Botschafter bei der Uno, Yaşar Halit Çevik, erfüllt nun die Funktionen des türkischen Botschafters der Türkei im griechischen Athen. Die Interessen der Türkei in der polnischen Hauptstadt Warschau wird Taksin Ugdul, in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate Abu Dhabi, Can Dizdar, vertreten. 

    Zuvor hatte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu mitgeteilt, dass nach dem misslungenen Umsturzversuch 32 der von Ankara abberufenen 208 Diplomaten momentan noch auf der Flucht seien.

    Eine Gruppe türkischer Militärs hatte in der Nacht zum 16. Juli einen Putsch versucht, der aber scheiterte. In Istanbul und Ankara kamen rund 300 Menschen ums Leben, etwa 2.000 wurden verletzt. Mehr als 100 Putschteilnehmer wurden von den Sicherheitskräften getötet. In den folgenden Tagen wurden mehr als 13.000 mutmaßliche Putschisten festgenommen, unter ihnen ranghohe Militärs, Richter und Staatsanwälte. Außerdem gab es Massenentlassungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Türkischer Diplomat nach Russland geflohen? – Ankara dementiert, aber überprüft
    Nach Putschversuch: Türkischer Diplomat aus Bangladesch nach Russland geflohen
    Nach Umsturzversuch: Ankara wechselt mehrere Botschafter aus
    Nach Putschversuch: Mehr als 250 Kanzleimitarbeiter des türkischen Premiers entlassen
    Tags:
    Ernennung, Botschafter, Putschversuch, Can Dizdar, Taksin Ugdul, Mevlüt Çavuşoğlu, Feridun Sinirlioglu, Türkei