23:07 21 September 2018
SNA Radio
    Tausende Erdogan-Anhänger demonstrieren in Köln

    „Lug und Trug“ – Ankara reagiert auf Anschuldigungen aus Berlin

    © Sputnik / Ilona Pfeffer
    Politik
    Zum Kurzlink
    272888

    Die Türkei hat den Vorwurf Deutschlands, die türkische Regierung unterstütze gezielt terroristische Organisationen, scharf zurückgewiesen und mit juristischen Konsequenzen gedroht. In den türkischen Medien spricht man von einer „verdrehten Mentalität“. Dies berichtet „Die Welt“.

    „Die Vorwürfe sind eine neue Manifestation der verdrehten Mentalität, mit der seit einiger Zeit versucht wird, unser Land zu zermürben, indem sie auf unsere Präsidenten und unsere Regierung zielt“, heißt es in einer offiziellen Erklärung des türkischen Außenministeriums.

    Mehr zum Thema: IS bildet deutsche Islamisten für Attentate aus — Medien

    Es sei ersichtlich, dass „bestimmte politische Kreise“ in Deutschland die Anschuldigung vertreten. Die Türkei sei jedoch ein Land, „das den Terror, welcher Herkunft auch immer, aufrichtig bekämpft“.

    Regierungstreue türkische Medien haben die Unterstellung Deutschlands ebenso scharf kritisiert. Es wurde von einer „niederträchtigen Verdrehung der Tatsachen“ sowie von „Verleumdung“ und „Lug und Trug“ geschrieben.

    Mehr zum Thema: Politiker besorgt über Erdogans Einfluss auf Türken in Deutschland

    Das Auswärtige Amt in Deutschland grenzt sich indes von den Anschuldigungen der deutschen Bundesregierung ab. Das Ministerium mache sich die Vorwürfe „in dieser Pauschalität“ nicht zu Eigen, so eine Sprecherin des Außenministeriums.

    Ein Vertreter des Innenministeriums teilte mit, dass man trotz des Vorfalls immer noch fest davon überzeugt sei, dass die Türkei im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (auch IS, Daesh) ein bedeutender Partner Deutschlands ist. Dennoch seien das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz „nicht naiv, was den Partner Türkei anbetrifft“.

    Einem vertraulichen Bericht zufolge wirft die deutsche Bundesregierung der Türkei eine enge Verstrickung mit Terror-Organisationen im Nahen und Mittleren Osten vor. Das Land sei über die Jahre eine „zentrale Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen“ geworden. Die geheime Stellungnahme soll auf dem Bundesnachrichtendienst basieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seyran Ates: „Glaube nicht, dass jetzt 79 Millionen Türken nach Deutschland kommen“
    Nach Putschversuch: Gewaltpotential von Türken steigt in Deutschland - Experte
    Deutsches Außenministerium warnt deutsche Bürger in der Türkei
    Zerwürfnis mit Ankara: Deutscher EU-Botschafter in der Türkei zurückgetreten
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Türkei, Deutschland