05:30 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 540
    Abonnieren

    Die irakische Luftwaffe hat eine Kolonne aus 30 Tankwagen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) zerbombt, berichtet der TV-Sender Al Sumaria am Donnerstag.

    Die Tankwagen seien in die Tiefe der irakischen Provinz Ninawa unterwegs gewesen, deren Hauptstadt Mossul schon seit zwei Jahren unter der Kontrolle der Terroristen steht. Laut einer Quelle aus den irakischen Sicherheitskräften wurde die Kolonne vollständig vernichtet. Zwölf Terroristen seien getötet worden, mehrere seien verletzt.

    Am 12. August war berichtet worden, dass der hochrangige Verantwortliche für Ölgeschäfte, Sami Jasim al Jabouri, auch als Hadschi Hamad bekannt, im Laufe einer gemeinsamen Operation irakischer Kurden und des US-Sondereinsatzkommandos im Irak getötet wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Irak: IS-Terroristen nehmen 3000 Flüchtlinge gefangen
    Irak: IS-Kampf gegen Satellitenschüssel – Exklusive Fotos
    Russland liefert eine Million Stück Kalaschnikow-Munition an irakische Kurden
    Irakische Armee befreit Militärstützpunkt nahe Mossul von IS
    Tags:
    Luftwaffe, Tankwagen, Öl, Islamischer Staat, Irak