23:34 22 November 2019
SNA Radio
    Viktor Janukowitsch

    Medien-Enthüllung: Trumps Berater haben für ukrainischen Ex-Präsidenten gearbeitet

    © Sputnik / Sergei Pivovarov
    Politik
    Zum Kurzlink
    21810
    Abonnieren

    Der Wahlkampfchef von US-Präsidentenbewerber Donald Trump, Paul Manafort, und der Wahlkampf-Berater Rick Gates haben für den früheren ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch gearbeitet, geht aus E-Mails hervor, die der Agentur AP vorliegen.

    Manafort und sein damaliger Geschäftspartner Rick Gates hatten sich der Agentur zufolge von 2012 bis 2014 um eine positive Berichterstattung über die ukrainische Führung in der „New York Times“, dem „Wall Street Journal“ und auch bei AP bemüht. Zu der Lobbyarbeit gehörte auch, das Vertrauen der Amerikaner in die damals noch inhaftierte Rivalin von Janukowitsch, Julia Timoschenko, zu untergraben.

    Manafort und Gates sollen auch Treffen zwischen ukrainischen Politikern, US-Senatoren und Mitgliedern des Repräsentantenhauses organisiert haben, die in den für Kiew interessanten Ausschüssen saßen.

    Für ihre Lobbyarbeit wurden die beiden Trump-Berater großzügig belohnt: Vor kurzem wurden Finanzdokumente veröffentlicht, laut denen die Partei der Regionen von Janukowitsch 12,7 Millionen US-Dollar an eine Gruppe von 22 Personen gezahlt hatte, unter denen auch Manafort war.

    Doch weder Manafot noch Gates hatten sich AP zufolge als Lobbyisten für eine ausländische Partei registrieren lassen, wie es das US-Gesetz vorschreibt. Laut US-Recht müssen Lobbyisten das Justizministerium informieren, wenn sie im Auftrag ausländischer Politiker oder Parteien agieren.

    Am 21. Februar 2014 war Janukowitsch im Zuge der Maidan-Revolution abgesetzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    WSJ: Trump renoviert sein Wahlkampfteam
    WikiLeaks: Assange sucht nach Insider-Informationen über Trump
    FBI informiert Trump über Gefahren für nationale Sicherheit
    Korrupte Verdrehung: Trump gibt Medien Schuld an Vorsprung Clintons
    Tags:
    Wahlkampagne, Lobbyisten, Donald Trump, Julia Timoschenko, Viktor Janukowitsch, USA