11:04 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    131496
    Abonnieren

    Russische Kampfjets können sich auf dem iranischen Militärflugplatz Hamadan so lange aufhalten, wie dies erforderlich ist. Dies geht aus einer auf der offiziellen Webseite des iranischen Verteidigungsministeriums veröffentlichten Mitteilung hervor.

    Zuvor hatte der Leiter der Behörde, Hossein Dehghan, mitgeteilt, dass russische Langstreckenbomber im Iran auf Bitte der syrischen Regierung stationiert seien.

    Ihm zufolge plant Teheran gegenwärtig nicht, der russischen Luftwaffe weitere Stützpunkte zur Verfügung zu stellen, ist aber bereit, „diese Frage zur Sprache zu bringen“, sollte dies erforderlich werden. 

    Die russische Luftwaffe hatte den iranischen Militärstützpunkt Hamadan erstmals am 16. August für ihre Flüge zu Angriffen gegen IS-Stellungen in Syrien genutzt und ist in dem Land zeitweilig stationiert. Neben dem Iran hat mittlerweile auch der Irak seinen Luftraum für Russlands Luftstreitkräfte geöffnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Irans Verteidigungsminister: Russische Kampfjets auf Hamadan-Basis auf Bitte Syriens
    Von Iran aus IS in Syrien bekämpfen: Russische Bomber in Hamadan angekommen
    Russische Bomber vernichten 5 IS-Waffenlager und 6 Kommandopunkte in Syrien - VIDEO
    Pentagon reagiert auf von iranischem Stützpunkt geführte russische Luftschläge
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Terrormiliz Daesh, Militärflugplatz Hamadan, Hossein Dehghan, Irak, Syrien, Iran, Russland