Widgets Magazine
11:09 21 August 2019
SNA Radio
    Flugabwehr-Raketensystem „Bavar-373“

    Iran stellt Flugabwehrsystem aus eigener Produktion vor

    © AFP 2019 / Behrouz Mehri
    Politik
    Zum Kurzlink
    81668

    Der Iran hat am Sonntag seinen neuen mobilen Fla-Raketenkomplex „Bavar 373“ offiziell präsentiert, wie die Agentur Mehr berichtet.

    Das Raketensystem sei mit einem Radar mit Phased-Array Antenne wie beim russischen 96L6-Radar ausgestattet. Das Flugabwehrsystem kann Luftziele sowie Mittel- und Langstreckenraketen orten.

    Der neue Raketenkomplex wurde der Agentur zufolge im Gebäude der Organisation für Luftraumindustrie beim iranischen Verteidigungsministerium in Teheran vorgestellt. Der Präsentation wohnten Präsident Rouhani und Verteidigungsminister Hossein Dehghan bei.

    Iranische Experten hätten zudem vom Bauprozess des ersten iranischen Turbostrahltriebwerks sowie der Produktion von Kampfjets, Transportflugzeugen, Hubschraubern und Drohnen berichtet.

    Das iranische Militär hatte die Entwicklung eines eigenen Raketenkomplexes bereits 2010 angekündigt. Seine Fähigkeiten sollen angeblich mit denen des russischen S-300-Komplexes vergleichbar sein.

    Der Vertrag zwischen Moskau und Teheran über die Lieferung von Fla-Raketenkomplexen S-300 an den Iran war 2007 geschlossen worden. Russland setzte die Lieferungen aus, als der UN-Sicherheitsrat 2010 eine Resolution über das Verbot der Übergabe moderner Waffen an den Iran beschlossen hatte. Im April 2015 hob der russische Präsident Wladimir Putin das Lieferverbot für S-300 auf, der russische-iranische Vertrag trat im November wieder in Kraft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Iran: Kauf von russischen S-400-Raketensystemen steht nicht auf dem Plan
    Russischer S-300-Deal mit Iran endgültig geregelt
    S-300-Raketen: Iran zieht Milliarden-Klage gegen Russland zurück
    S-300: Iran bekommt erste Raketen aus Russland
    Tags:
    Flugabwehrsystem, Bavar-373-Flugabwehr-Raketensystem, Hassan Rouhani, Teheran, Russland, Iran