22:53 20 April 2019
SNA Radio
    Russisches Kurzstrecken-Luftabwehrsystem Panzir-S

    Antwort auf US-Raketenschild: Neue russische Antirakete demnächst im Dienst

    © Sputnik / Mikhail Fomichev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3936410

    In Russland wird an der Entwicklung einer Antirakete größerer Reichweite gearbeitet, die bereits in absehbarer Zeit in Dienst gestellt werden kann, so Viktor Gumennyi, Vize-Chef der Luft- und Weltraumstreitkräfte Russlands.

    „Dies wird die Möglichkeit bieten, beliebige vom Oberbefehlshaber und vom Verteidigungsminister den Luft- und Raketenabwehrkräften gestellte Aufgabe zum vorgesehenen Zeitpunkt zu erfüllen“, sagte er im Radiosender RSN.
     
    Anfang Juni hatte Russland bereits eine Antirakete geringer Reichweite auf einem Versuchsgelände in Kasachstan erfolgreich getestet.


     
    Drei Tage vor diesem Test hatte Präsident Wladimir Putin in einem Gespräch mit den Chefs der russischen Nachrichtenagenturen erklärt, Moskau sehe sich gezwungen, die Entwicklung des Raketenschildes der USA in Europa zu erwidern.
     
    Ende Juli kündigte auch das russische Verteidigungsministerium an, auf die Modernisierung der US Navy für die Bedürfnisse des Raketenschildes zu reagieren. Nach Angaben des Verteidigungsamtes Russlands wollen die USA bis 2020 rund 50 Schiffe mit Elementen des Raketenabwehrsystems auszustatten. Eine solche Umgestaltung gefährde die russische Marine-Komponente und die russischen Raketenstreitkräfte, hieß es. Moskau werde dies mit adäquaten technischen Maßnahmen erwidern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Minsk und Moskau wollen gemeinsam auf europäischen Raketenschild reagieren
    Moskau: US-Raketenschild in Rumänien gefährdet strategische Stabilität und Sicherheit
    Kreml: Russland ergreift Schutzmaßnahmen gegen US-Raketenschild
    Tags:
    Rakete, Raketenschild, Viktor Gumennyi, Wladimir Putin, USA, Russland