SNA Radio
    Russische Tu-22M3-Bomber auf dem Militärflugplatz Hamadan im Iran

    Iran: Russland stellt Nutzung des Luftstützpunktes Hamadan ein

    © AP Photo / WarfareWW
    Politik
    Zum Kurzlink
    5043170

    Nach rund einer Woche hat Russland die Nutzung des Luftwaffenstützpunktes Hamadan im Iran nach Angaben des Außenministeriums in Teheran eingestellt.

    „Russland nutzt die Basis Hamadan nicht mehr“, teilte ein Sprecher des iranischen Außenministeriums am Montag der Agentur Tasnim mit.  Den Grund für die Entscheidung nannte er nicht. Eine Bestätigung durch die russische Seite liegt vorerst nicht vor. Zuvor hatten die USA die Nutzung von Hamadan durch Russland kritisiert.

    Die russische Luftwaffe hatte den Militärstützpunkt Hamadan erstmals am 16. August für Angriffe gegen IS-Stellungen in Syrien genutzt, aber seine Flieger dort nur zeitweilig stationiert. Die iranische Seite erklärte, Moskau dürfe die Basis "so lange wie nötig" nutzen.

    Neben dem Iran hat mittlerweile auch der Irak seinen Luftraum für Russlands Luftstreitkräfte geöffnet. Darüber hinaus benutzt Russland den Flugplatz Hmeimim im nordsyrischen Latakia.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Bomber-Angriffe vom Iran aus: „Dies ändert völlig die Kräftekonstellation“
    Lawrow zu russischen Kampfjets im Iran: Vorwurf wegen UN-Resolutionsverstoß grundlos
    Moskau: Russland, Iran und Türkei bilden kein Triumvirat
    Tags:
    Hamadan, Iran, Syrien, Russland