22:11 11 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    111143
    Abonnieren

    Flugzeuge der französischen Luftwaffen haben Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) in der syrischen Stadt Rakka angegriffen. Der Schlag richtete sich vor allem gegen ein Lager-und Wartungszentrum der Extremisten für schwere Waffen, wie die Zeitung „Rossijskaja gaseta“ berichtet.

    An dem Einsatz seien vier Rafale- und vier Mirage-2000-Kampfjets sowie ein von der französischen Luftwaffe als Patrouillenflugzeug eingesetzter Seefernaufklärer des Typs Atlantic 2 beteiligt, heißt es. Diese Attacke auf Daesh-Stellungen in Syrien sei nach einer Woche intensiver Angriffe französischer Kampfflugzeuge gegen Daesh-Kämpfer bei Mossul im Irak erfolgt.

    Frankreich ist Mitglied der von den USA angeführten Internationalen Anti-IS-Koalition. Beim jüngsten Treffen der Verteidigungsminister der Koalition im Juli auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Andrews nahe Washington war laut Medienberichten eine Strategie vereinbart worden, um dem IS eine dauerhafte Niederlage zuzufügen. Vor allem soll es darum gehen, den IS aus dessen Hochburgen im irakischen Mossul und im syrischen Rakka zu vertreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Hollande: Paris unterstützt Bagdad mit Artillerie zum Anti-IS-Kampf
    Verteidigungsminister: Frankreich versetzt täglich Schläge in Irak und Syrien
    Sarkozy wirbt für Einheitsfront mit Russland in Syrien
    Französische Militärs bauen Basis im Norden Syriens
    Tags:
    Rafale, Mirage-Kampfjet, Terrormiliz Daesh, Syrien, Frankreich