11:23 22 November 2019
SNA Radio
    Russisch-ukrainische Grenze

    Krim: Grenze zu Ukraine wird sicherer

    © Sputnik / Andrei Iglov
    Politik
    Zum Kurzlink
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)
    41404
    Abonnieren

    Die Krim-Regierung hat die Grenze zur Ukraine mithilfe von Überwachungskameras und Kontrollstreifen verstärkt, wie der Krim-Vizepremier Ruslan Balbek erklärte. Demnach gibt es bislang keine Garantie dafür, dass die Ukraine nicht doch noch neue Aktionen auf der Halbinsel unternimmt.

    Die Sicherheitsmaßnahmen wurden Balbek zufolge für die Bürger der Halbinsel Krim ergriffen. Die Grenze zur Ukraine werde nun durch ergänzende Kameras und funktechnische Beobachtung kontrolliert. Zudem traten zusätzliche Kontrollstreifen ihren Dienst an.

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hatte am 10. August mitgeteilt, am 6. August auf der Krim eine ukrainische Einsatztruppe aufgespürt und zerschlagen zu haben. Bei den Kämpfen wurden ein russischer Soldat und ein FSB-Mitarbeiter getötet. Mehrere ukrainische Agenten wurden festgenommen. Die Ukrainer hatten Terroranschläge auf Infrastruktureinrichtungen der Halbinsel geplant.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte dazu gesagt, dass die Machthaber in Kiew zu Terrorpraktiken übergegangen seien. Dabei hatte der Staatschef versprochen, alle nötigen Maßnahmen für die Sicherheit der Bürger auf der Halbinsel zu ergreifen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Integration und Entwicklung der Krim-Region (294)

    Zum Thema:

    Will die Ukraine näher ran? Kiew verklagt Moskau wegen Krim-Gewässer
    Nach Kämpfen auf Krim: Ukraine startet Militärübung
    Kämpfe auf der Krim - Putin: Ukraine provoziert Konflikt
    Tags:
    Sicherheit, Krim, Russland, Ukraine