12:43 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Paralympics in Rio (44)
    242858
    Abonnieren

    Russlands Präsident Waldimir Putin hat den von den Paralympics in Rio den Janeiro ausgeschlossen russischen Sportlern versprochen, spezielle Wettkämpfe für sie in Russland zu organisieren.

    Der russische Staatschef merkte dabei an, die Sieger würden identische Preise bekommen, wie sie sie auch bei den Paralympics in Rio gewinnen hätten könnten.

    Das IPC hatte Anfang August alle russischen Athleten von den Paralympics in Rio ausgeschlossen. Zuvor hatten die Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada das russische Sportministerium, die Anti-Doping-Labors in Moskau und Sotschi sowie den Inlandsgeheimdienst FSB beschuldigt, in ein staatlich gesteuertes Dopingprogramm russischer Athleten involviert zu sein. Die staatlichen Stellen sollen Proben manipuliert haben, um gedopte russische Athleten zu schützen, hieß es in dem Wada-Bericht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Paralympics in Rio (44)

    Zum Thema:

    Russland-Aus für Paralympics: „Bild“, „Zeit“ & Co. jubilieren Schadenfreude
    „Das hilft nicht weiter“ - Deutscher Jurist: „Ausschluss der Paralympics falsch“
    Russen wollen Trumps Wiederwahl? US-Geheimdienstmitarbeiterin führte Abgeordnete in die Irre – CNN
    Clooneys 14-Millionen-Euro-Villa „geht unter“ – Video
    Tags:
    Paralympics 2016, Wladimir Putin, Russland