11:53 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Frau in Burkini

    Wenn‘s klappt mit dem Präsidentenposten: Sarkozy will Burkinis verbieten

    © REUTERS / Baz Ratner
    Politik
    Zum Kurzlink
    11365

    Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy will im Fall seines Sieges bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen ein Burkini-Verbot auf seinem Staatsgebiet verhängen, wie er bei seiner ersten Wahlkampf-Veranstaltung am Donnerstag sagte.

    „Ich werde den Burkini weder an Stränden noch in Swimming-Pools erlauben. Ich unterstütze voll und ganz die Bürgermeister derjenigen Städte, die den Burkini verboten haben. Es muss ein Gesetz geben, das dies in ganz Frankreich verbietet“, wird Sarkozy von Reuters zitiert. 

    Mindestens 15 Städte im Südosten Frankreichs hatten unlängst bereits ein Burkini-Verbot eingeführt. Obwohl der französische Premier Manuel Valls diesen Schritt unterstützte, sprachen sich viele Politiker dagegen aus.  

    Zuvor hatte Sarkozy seine erneute Kandidatur bei der Präsidentenwahl im Frühjahr 2017 angekündigt.

    Burkinis sind muslimische Badeanzüge, die die Frauen von Kopf bis Fuß bedecken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Französischer Geschäftsmann bezahlt alle Burkini-Strafen
    Burkini-Diskussion: Italienischer Imam unterstützt Burkini mit Nonnen-Foto
    Premier Valls unterstützt Burkini-Verbot in vielen Orten Frankreichs
    Nach Massenschlägerei: Burkini nun auch auf Korsika verboten
    Burkini-freier Nizza-Strand: Muslima muss sich ausziehen
    Tags:
    Verbot, Burkini, Manuel Valls, Nicolas Sarkozy, Frankreich