Widgets Magazine
02:58 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Alexander Van der Bellen (links) schüttelt Norbert Hofer (rechts) die Hand

    Österreich sucht Präsidenten: Hofer liegt vor Van der Bellen - Umfrage

    © REUTERS / Heinz-Peter Bader
    Politik
    Zum Kurzlink
    2657
    Abonnieren

    Der Kandidat der rechtskonservativen FPÖ in Österreich, Norbert Hofer, liegt derzeit um vier Prozent vor seinem Rivalen, dem ehemaligen Grünen-Vorsitzenden Alexander Van der Bellen. Dies zeigt die jüngste Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes OGM für die Zeitung Kurier. 15 Prozent der potentiellen Wechselwähler seien noch unentschieden.

    38 Prozent der Befragten gaben an, dass Hofer die Wahl zum Bundespräsidenten gewinnen wird. 34 Prozent tippten auf Van der Bellen. Nach Angaben des OGM-Chefs Wolfgang Bachmayer liegt das an der „anhaltenden und sich verstärkenden Thematisierung des Flüchtlings-, Integrations- und Sicherheitsthemas“. 

    Erstmals in der Geschichte Österreichs war zuvor das Stichwahlergebnis aufgehoben worden. Die FPÖ hatte diese beim Höchstgericht angefochten. Der OGM-Umfrage zufolge hält das die knappe Mehrheit der Befragten für gerechtfertigt (55 Prozent). 59 Prozent der sogenannten Wechselwähler, die beim ersten Wahl-Durchgang für einen anderen Kandidaten als den beiden übrig gebliebenen gestimmt haben, sind hingegen der Meinung, dass die Wiederholung der Wahl trotz der Einwände der FPÖ unbegründet sei.

    Für die zweite Stichwahl ist darüber hinaus erneut eine hohe Wahlbeteiligung zu erwarten: 91 Prozent derjenigen, die bei der ersten Stichwahl abgestimmt haben, gaben an, „sehr sicher“ auch zur zweiten zu gehen. Von den Van der Bellen- und Hofer-Wählern gaben das 94 bzw. sogar 97 Prozent an. Zudem bleiben der Umfrage zufolge 92 Prozent der Van der Bellen-Wähler und 89 Prozent der Hofer-Befürworter ihren Kandidaten treu.

    „In beiden Wählergruppen ist die Mobilisierungskraft gut“, bestätigt Bachmayer.

    Bei der OGM-Umfrage sind 778 österreichische Bürger befragt worden. Die Schwankungsbreite liegt bei 3,6 Prozent.

    Die Wiederholung der Stichwahl findet am 2. Oktober statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    FPÖ-Politiker: Nahende Präsidentenwahl zwingt Österreichs Regierung zum Umdenken
    Österreichs Präsident verabschiedet sich mit Mahnung an Brüssel
    Tags:
    Alexander van der Bellen, Norbert Hofer, Österreich