13:39 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    3725
    Abonnieren

    Der Ex-Präsident Georgiens und heutige Gouverneur des ukrainischen Schwarzmeer-Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili, hat sich im Interview des TV-Senders „112 Ukraina“ gegen eine weitere Kredittranche des Internationalen Währungsfonds (IWF) an Kiew ausgesprochen.

    „Ich denke, dass die Ukraine eine (neue Tranche — Anm. d. R.) erhalten wird, weil der IWF sie nicht hängen lässt. Wenn das Geld kommt, werden wir es wieder ‚aufessen‘“, so Saakaschwili.  Zudem führte er Georgien als Beispiel an, wo er bis November 2013 Präsident war.

    „Georgien hat sehr schnell auf den IWF verzichtet. Obwohl es auch eine militärische Lage gab, haben wir darauf verzichtet, damit das Land auf eigenen Beinen steht und nicht an Krücken geht. Mit Krücken kommt man nicht so weit. Die Krücken – das ist der IWF“, betonte der Gouverneur.

    Zuvor hatte der ukrainische Finanzminister Alexander Daniljuk erklärt, Kiew erwarte einen dritten IWF-Kredit bereits im September.

    Zugleich steht ein genauer Termin für die Verhandlungen zu einer neuen Kredittranche an die Ukraine laut dem Sender nicht auf der aktuellen Tagesordnung der Organisation.  Das auf vier Jahre befristete IWF-Programm sieht Hilfe im Gesamtwert von 17,5 Milliarden US-Dollar für Kiew vor. Zuvor hatte der US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, gesagt, Kiew benötige zurzeit „vom praktischen Standpunkt aus“ keine neue IWF-Tranche.  

     Die ukrainischen Behörden hatten im April 2014 eine militärische Operation gegen die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk begonnen, die ihre Unabhängigkeit erklärt hatten. Der Anlass dafür war der nationalistisch geprägte Umsturz in Kiew, bei dem Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet wurde. Laut den Vereinten Nationen sind bei dem bewaffneten Konflikt in der Ostukraine bereits mehr als 9.400 Menschen ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Merkel und IWF-Chefin Lagarde vereinbaren Finanzhilfe für Ukraine
    Ukrainischer Ex-Premier spottet über Lagarde: „Ukraine überrascht mit Armut“
    Ukraine erhält zweite Tranche von EU-Kredit über 500 Millionen Euro
    Ukraine hat Bedingungen für IWF-Kredit erfüllt - Finanzminister
    Tags:
    Kredite, Tranche, Uno, IWF, Geoffrey Pyatt, Alexander Daniljuk, Viktor Janukowitsch, Michail Saakaschwili, Ukraine