04:07 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    1519010
    Abonnieren

    Dass das Pentagon über keinerlei faktische Informationen zum Schlag der russischen Luftwaffe in Syrien verfügt, bei dem der IS-Top-Terrorist Abu Muhammad al-Adnani vernichtet wurde, ist laut dem amtlichen Sprecher der russischen Verteidigungsbehörde, Generalmajor Igor Konaschenkow, kaum erstaunlich.

    Russlands Verteidigungsministerium bestätigte die Liquidierung des zweiten führenden Kopfes der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh), Abu Muhammad al-Adnani, bei einem Luftangriff durch eine russische Su-34 in der syrischen Provinz Aleppo. Der Pentagon-Sprecher Peter Cook erklärte indes, seiner Behörde liegen keine Informationen über einen russischen Luftangriff vor, bei dem al-Adnani getötet worden sein soll.

    „Die Tatsache, dass das Pentagon keinerlei faktische Informationen über den am 30. August von der Luftwaffe Russlands geführten Schlag besitzt, ist kaum erstaunlich. Schon seit einem Jahr erklären die Vertreter der USA tagtäglich, dass sie ihre Militäroperationen in Syrien keinesfalls mit Russland koordinieren und abstimmen würden“, sagt Konaschenkow und fragt, woher demnach Informationen auftauchen sollten. Die Erklärung anonymer Quellen des Pentagons, dass der russische Schlag gegen den Terroristen Adnani wohl ein „Scherz“ sei, „ist das Einzige, was sie jetzt zur Rechtfertigung ihrer Unkenntnis sagen können“, so der Sprecher der russischen Verteidigungsbehörde.

    Russlands Luftwaffe unterstützt Syrien seit September 2015 auf Bitten des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat und andere terroristische Gruppierungen. Mit russischer Militärhilfe konnte die syrische Regierungsarmee die Dschihadisten aus vielen Orten vertreiben. Die von den USA geführte internationale Anti-IS-Koalition weicht bisher einer Koordinierung ihrer Kampfhandlungen gegen den IS und andere Terroristen-Gruppierungen mit der syrischen Regierung und auch mit dem russischen Militär in Syrien aus.

    Russische Bomber vernichten 5 IS-Waffenlager und 6 Kommandopunkte in Syrien — VIDEO

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    „Westen benutzt ‚Jungen von Aleppo‘“: Moskau dementiert Angriff auf Wohnviertel
    Russische Aktivitäten in Syrien sehr positiv – französischer Kolumnist
    Tu-22 in Syrien: IS-Lager und „große Zahl Terroristenleben“ vernichtet – VIDEO
    Russland schlägt in Syrien stärker zu – Kreml mahnt zu Solidarität gegen Terror
    Tags:
    Su-34, Terrormiliz Daesh, Igor Konaschenkow, Abu Muhammad al-Adnani, Syrien, USA, Russland